Monthly Archives: Jun 2014

Mini Cooper


Mit dem neuen MINI 5-Türer als zweite Karosserievariante wird das Modellprogramm konsequent erweitert. Die britische Premium-Marke schafft neue Möglichkeiten für markentypischen Fahrspaß und ist erstmalig auch im Kleinwagen-Segment mit einem Fünftürer vertreten.

Der neuer MINI 5-Türer überragt mit besten Qualitäten in den Bereichen Fahrspaß, Effizienz, Fahrkomfort, Sicherheit und Vernetzung. Er verfügt über eine neue Motorengeneration, modellspezifische Fahrwerksabstimmung, hochwertige Ausstattung einschließlich innovativer Fahrerassistenzsysteme und den aktuellsten Angebotsumfängen von MINI Connected.

Das Exterieurdesign wurde mit modellspezifischer Interpretation evolutionär weiterentwickelt: Sportlich gestreckte Anmutung durch erweiterte Karosserielänge bei übereinstimmender Fahrzeugbreite, charakteristische Designmerkmale und zusätzliche Außenlackierungen.

Außerdem verfügt der neue MINI 5-Türer über umfangreiche MINIMALISM Technologie und ein neues Anzeige- und Bedienkonzept. Auf der Lenksäule ist ein Kombiinstrument mit Geschwindigkeits- und Drehzahlanzeige angebracht. Das In-Car-Infotainment-Programm von MINI Connected ist einzigartig: Emergency Call und MINI Teleservices, große Funktionsvielfalt und permanente Erweiterungsmöglichkeiten durch Apps sowie MINI exklusive Funktionen. Die Online-Verbindung ermöglicht außerdem die Nutzung sozialer Netzwerke, den Empfang von RSS Newsfeeds sowie Entertainment-Angebote.

Zur Markteinführung ist der neue MINI 5-Türer in vier Modellvarianten erhältlich, jeweils zwei Benzin- und Dieselmotoren der neuen Generation mit MINI TwinPower Turbo Technologie. Zu wählen ist zwischen dem MINI Cooper 5-Türer mit 100 kW/136 PS starkem Dreizylinder-, dem MINI Cooper S 5-Türer mit 141 kW/192 PS starkem Vierzylinder-Ottomotor sowie dem MINI Cooper D 5-Türer mit Dreizylinder-Dieselmotor (85 kW/116 PS) und dem MINI Cooper SD 5-Türer mit erstmals vorgestelltem neuen Vierzylinder-Dieselmotor und 125 kW/170 PS. Link: www.mini.de

Beck’s Turnier


Ausgefallen, urban und erfrischend zugleich, finden diesen Sommer die „Beck’s Mix Open“ vom 24. bis 27. Juli in Berlin statt. Im Mittelpunkt dieses einzigartigen Events steht eine beliebte Freizeitaktivität, welche die drei Beck’s Mixes in den Berliner Szenekiez Kreuzberg holen: Minigolf in luftigen Höhen – auf dem obersten Deck eines Parkhauses am Kottbusser Tor. In einer spektakulären Umgebung wird der Sundowner zu einem besonderen Erlebnis. Mit Beck’s Green Lemon, Ice und Summer Holunder können die frühen Abendstunden mit Freunden genossen werden: Sei es eine Runde Minigolf, Relaxen im Biergarten oder eine kleine Abkühlung in der Refreshment Area – die „Beck’s Mix Open“ bieten den perfekten Start in den Abend.

An vier Abenden können auf 12 Bahnen die eigenen Minigolf Skills zum Besten gegeben werden. Getreu dem Motto „First come, first serve“ kann am Donnerstag, den 24. Juli jeder spielen, der rechtzeitig vor Ort ist. Vom 25. bis 27. Juli wird es dann ernst: In dem „Beck’s Mix Open Turnier“ können alle Minigolfbegeisterten um die „Beck’s Mix Open“-Trophäe und exklusive Beck’s Mixes Preisen spielen. Die Slots zu dem Turnier werden über verschiedene Medienpartnern ausgeschrieben.

Lust auf eine Extraportion Erfrischung? Wer nicht selbst spielen will, sondern nur anfeuern oder zuschauen möchte, findet neben dem Biergarten mit schattenspendenden Sonnenschirmen auch eine Abkühlung der besonderen Art: Die Refreshment Area mit ihrer Wasserlandschaft lädt zum Verweilen und Genießen der außergewöhnlichen Location an warmen Sommertagen ein. Link: www.facebook.com/becks.de

24. Juli | 16-22 Uhr | Beck’s Mix Open – The Big Opening | Minigolf: Fist come, first serve
25. Juli | 16-22 Uhr | Beck’s Mix Open Cup I | Minigolf: Slot über Medienpartner
26. Juli | 16-22 Uhr | Beck’s Mix Open Cup II | Minigolf: Slot über Medienpartner
27. Juli | 16-22 Uhr | Beck’s Mix Open – The Big Closing | Minigolf: Finale des Turniers

Beck’s Mix Open Location
X-Berg Parking | Skalitzer Str. 133 | 10999 Berlin

Sin City


Korrupte Politiker, leichte Mädchen, dunkle Rächer und jede Menge Blut – wer sich ins verkommene Sin City verirrt, ist ohne entsicherte Waffe und fragwürdige Moral verloren. Kultregisseur Robert Rodriguez und Graphic-Novel-Mastermind Frank Miller kehren nach ihrem Geniestreich „Sin City“ in die sündigste Stadt der Welt zurück und adaptieren mit der langersehnten Fortsetzung „Sin City: A Dame to kill for“ zwei weitere Episoden aus Millers Comic-Universum für die große Leinwand: Seitdem Dwight (Josh Brolin) vor einigen Jahren das Leben von Miho (Jamie Chung) rettete, will er sich jeglichen Ärger vom Leib halten – bis ihn seine schöne Ex-Freundin Ava (Eva Green) kontaktiert, die ihm einst das Herz brach und mit einem anderen durchbrannte. Doch nun fleht Ava Dwight um Hilfe an, weil sie von ihrem Ehemann Damien Lord (Marton Csokas) brutal misshandelt und dem skrupellosen Chauffeur Manute (Dennis Haysbert) überwacht wird. Dwight beschließt, ihr zu helfen, muss aber nach kurzer Zeit feststellen, dass man in einer Stadt wie Sin City selbst einer Dame in Not nicht vertrauen kann… Gleichzeitig erwacht Marv (Mickey Rourke) eines Morgens zwischen mehreren toten Jugendlichen. Dabei wollte er in der vorherigen Nacht doch nur der schönen Stripperin Nancy (Jessica Alba) beim Tanzen zusehen. Marv begibt sich tief ins Herz des Molochs, um herauszufinden, was geschehen ist …

Für „Sin City: A Dame to kill for“ wurden die Handlungsstränge von Frank Millers Graphic Novels „A Dame To Kill For“ und „Just Another Saturday Night“ virtuos miteinander verwoben. Regisseur Robert Rodriguez („Machete“, „Planet Terror“) landete abermals einen echten Besetzungscoup: Neben Josh Brolin („True Grit“), Eva Green („James Bond 007: Casino Royale“) und Jessica Alba („Machete“) betrügen, lügen und morden sich Mickey Rourke („The Wrestler“), Bruce Willis („The Expendables“), Joseph Gordon-Levitt („Inception“), Rosario Dawson („Death Proof – Todsicher“) und Dennis Haysbert („Enttarnt – Verrat auf höchster Ebene“) in stilistisch einmaliger Schwarz-Weiß-Ästhetik quer durch Sin City. Kinostart ist am 18. September 2014. Link: www.sonypictures.de

Swarovski Kristallwelten


Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums von Swarovski, entwarf der Multimediakünstler André Heller für die Kristallwelten 14 unterschiedliche Wunderkammern, die der vielseitigen künstlerischen Interpretation der Materie Kristall gewidmet sind. Das Ergebnis ist ein Kosmos der Entdeckungen. Im Reich des Riesen erlebt der Besucher eine sinnliche Reise durch ein glitzerndes Labyrinth, das die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit aufzuheben scheint. Hier, in der Welt der Fantasie, inspiriert und gestaltet von einigen der größten Künstler der Moderne, kann der Besucher für einen Augenblick an Wunder glauben.

Die Swarovski Kristallwelten kann man aber auch auf andere Art fühlen, hören und genießen – im Rahmen unterschiedlichster Veranstaltungen von Klassik bis Kulinarik, von Kreativwerkstätte bis Kinderworkshop. Der RiesenSpielPlan beispielsweise lockt das ganze Jahr hindurch mit einem spannungsreichen Veranstaltungs- und Freizeitprogramm. In der Crystal Stage mit den stets wechselnden Installationen der Timeless Bühnen entfaltet sich eine funkelnde Einkaufslandschaft, die die Markenvielfalt von Swarovski in einem Raum vereint. Die abwechslungsreiche Speisekarte des CAFÉ-terra bietet kulinarische Genüsse, international und saisonal. Darüber hinaus erstreckt sich im weitläufigen Areal rund um den charakteristischen Kopf des Riesen eine bunte Parklandschaft mit zahlreichen Installationen zeitgenössischer Künstler. Der Park des Riesen ist der ideale Ort für Spaziergänge und für die kleinen Gäste ein Ort zum Toben und Spielen.

Nun stehen die Swarovski Kristallwelten vor ihrer bisher größten Verwandlung: Mit einer Gesamtinvestitionssumme von 34 Millionen Euro wird ihre Fläche von bisher 3,5 Hektar bis im Frühsommer 2015 um mehr als das Doppelte auf 7,5 Hektar ausgedehnt. Im Mittelpunkt dieser bahnbrechenden Erweiterung stehen eine großzügige kristalline Parklandschaft, der Ausbau des Familien- und Kinderangebots, neue Kulinarik-Erlebnisse, die Neugestaltung des Ankunftsgebäudes sowie des Shoppingbereichs. Aber auch der Riese, seit jeher Ikone der Swarovski Kristallwelten, wird sich verwandeln und ab 2015 mit einigen neuen Wunderkammern verzaubern. Die letzten 110 Tage, bis 5. Oktober 2014, sind die Swarovski Kristallwelten noch uneingeschränkt geöffnet – täglich von 9 bis 18:30 Uhr. Link: kristallwelten.swarovski.com

BAZIC PINK


Der Sommer kommt und damit ist es allerhöchste Zeit, Farbe zu bekennen: Mit der „Pink Edition“ von Vodka Bazic und dem neuen Sommerdrink Rosi starten Trendsetter farbenfroh in die wärmste Jahreszeit. Pur genossen ist die Pink Edition ein wahres Geschmackserlebnis. Das daraus entwickelte Rezept für „Rosi“ mit Fentimans Rosenlimonade, Vodka Bazic Pink, Limette und Rosenblättern hat echtes Potenzial zum Trendgetränk der Saison. Der Trend zu hochwertigen, regionalen Spirituosen setzt sich fort – nicht zuletzt aufgrund der Innovationskraft der oftmals jungen Unternehmen. Ursprünglich für das Hamburger Szeneviertel St. Georg entwickelt, ist die „Pink Edition“ deutschlandweit in ausgewählten Shops erhältlich. Das Wässerchen enthält keine zusätzlichen Aromen, sondern lediglich natürliche Lebensmittelfarbstoffe sowie bestes deutsches Weizen und Viva Con Agua Quellwasser. Durch die 5-fache Destillation erreicht Vodka Bazic ein einzigartiges Qualitätsniveau. Der Premium Vodka wird nach der Destillation lediglich tiefengefiltert. Die Verwendung von Mineralienfiltern wirkt dabei äußerst schonend, so dass dezente Weizenaromen erhalten bleiben. Bei bewährtem Geschmack also verspricht das Hamburger Wässerchen Urlaub im Glas und so kann der Sommer kommen – mit Vodka Bazic Pink und „Rosi“. Link: www.bazic.de

CLIFF DIVING


Maurice Lacroix gibt mit Freude ihre Ernennung zum offiziellen Uhrenpartner der Red Bull Cliff Diving World Series 2014 bekannt. Zeitmessung, Technik, Kreativität und Präzision gehören zu den grundlegenden Elementen beim Streben nach dem ultimativen Sprung, der in extremer Höhe beginnt: aus 27 Metern für die Herren und aus 20 Metern für die Damen. Ein Extremsport, der optimal zu einer modernen, mutigen und zukunftsorientierten Marke wie Maurice Lacroix passt.

Die Red Bull Cliff Diving World Series wird in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgetragen. An diesem Wettbewerb, dem prestigeträchtigsten im Klippenspringen, nehmen nur die herausragendsten Sportler teil. 2014 gibt es sieben verschiedene Wettkämpfe, die auf drei verschiedenen Kontinenten ausgetragen werden. Mit ihren aufregenden Sprüngen ziehen die weltbesten Athleten dieses Extremsports zahlreiche Zuschauer an. Die Stimmung ist elektrisierend, und es liegen Spaß und Spannung in der Luft. In dieser exklusiven Welt des Extremsports liegen die Risiken auf der Hand. In den drei Sekunden zwischen dem Absprung und dem Eintauchen ins Wasser erreicht der Körper eine Geschwindigkeit von 85 km/h und ist einer Krafteinwirkung von bis zu 5g ausgesetzt. Ein anspruchsvoller Sport, der nur sehr wenig Spielraum für Fehler lässt. Denn sobald die Schwerkraft auf den Körper einwirkt, muss man Haltung bewahren, um ein sauberes Eintauchen zu gewährleisten. Perfektion ist der Maßstab.

Seit vielen Jahren fertigt Maurice Lacroix Zeitmesser, die über die Grenzen der Innovation hinausgehen, den Geist beflügeln und durch ihr lässiges Design einfach unwiderstehlich sind. Darüber hinaus steht der Name Maurice Lacroix durch die Umsetzung des traditionellen Schweizer Handwerks für Präzision und Zuverlässigkeit. Während der Red Bull Cliff Diving Series 2014 wird Maurice Lacroix seinen Sportchronographen Pontoss S Extreme vorstellen. Dessen höchst fortschrittliches Gehäuse aus Powerlite ist wahlweise in Schwarz, Kaki und Blau erhältlich. Eine Uhr der extreme, die perfekt für eine Teilnahme an Wettkämpfen der Extreme geeignet ist: Ihr Gehäuse ist doppelt so hart und dreimal leichter als Edelstahl. Link: www.mauricelacroix.de

CALLAWAY GOLF


Der Big Bertha Driver ist so revolutionär, dass er einen der legendärsten Namen im Golfsport verdient. Ein schneller, robuster Hochleistungsschläger mit justierbarer Umfangsgewichtung für maximale Weite. Das Motto des innovativen Golfsport – Unternehmens ist Programm: Driven by Technology. Die Hyper Speed Schlagfläche ist fast schon eine Revolution, leichter und robuster als je zuvor. Das Ergebnis ist ein Hochleistungs-Driver mit riesigen Ballgeschwindigkeiten über die gesamte Schlagfläche. Volltreffer sind so gut wie garantiert. Und selbst, wenn der Ball einmal nicht sauber getroffen wird, ist die Leistung außergewöhnlich gut. Callaway ist King Of The Golf Digest Hot List 2014 mit den zahlreichsten Driver Goldmedaillen für Big Bertha, Big Bertha Alpha und X2 Hot. Check out @CallawayGolf on Twitter or Instagram and join the conversation with #BerthasBack. Link: www.callawaygolf.com

BBQ Deluxe


A&J BOLD Blog main

Anlässlich des diesjährigen Vatertages hat sich Alexander & James etwas ganz Besonderes überlegt. Hier wird der Vatertag zum Gentlemen’s Day. Es muss nämlich nicht immer Bier und Bollerwagen sein. Es geht auch anders – ohne auf das Wichtigste verzichten zu müssen, nämlich auf einen ordentlichen Bissen und einen kräftigen Schluck. Der anspruchsvolle Herr verfügt über schmackhaftere Optionen, mit Gleichgesinnten das eigene Geschlecht hochleben zu lassen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Stück Premium-Fleisch vom Grill und dazu ein Glas edlen Whisky? In den USA wählen die Grillmeister gerne einen Bourbon Whisky, um darin ein saftiges Rib-Eye- oder T-Bone-Steak zu marinieren. Dazu eine Folienkartoffel und ein Paprika-Mais-Gemüse und womöglich jenen Bourbon in einem Tumbler – perfekt!

A&J BOLD Blog

Vergangene Woche lud Alexander & James zum Barbecue und Presse-Event in die Malzfabrik in Berlin ein um A&J Gentlemen zu zelebrieren. Deutschlands bester Bartender Atalay Aktas, Inhaber der Schwarzen Traube in Berlin, hat für das Event eigens kreierte Whiskycocktails serviert und zum ausgesprochen hochwertigen BBQ gab es die Alexander & James Whiskey BBQ Sauce. Dieses spezielle Rezept vereint das Beste aus Bourbon und BBQ. Die Sauce lässt sich hervorragend als Marinade, Panade oder Dip verwenden. Wer sich für die Marinaden-Version entscheidet, bestreicht einfach das gegrillte Stück Fleisch und schon hat man eine genussvolle Ergänzung zum Lieblingsnahrungsmittel in der Sommerzeit – dem Steak. Unsere Empfehlung: Der Geschmack eines Bourbon (zum Beispiel Bulleit Bourbon) passt am besten zu Schweinefleisch, Shrimps und Hühnchen. Aber es wird sich niemand beschweren, falls einem der Sinn nach einem saftigen Rindersteak steht.

Das sind die Zutaten:
· 2 Esslöffel (30 ml) Olivenöl
· 1/2 mittelgroße Zwiebel, in Würfel geschnitten
· 4 Knoblauchzehen, gehackt oder zerstoßen
· 1 Teelöffel (5 ml) Fenchelsamen
· 1 Teelöffel (5 ml) Senfpulver
· 1 Teelöffel (5 ml) Chilipulver
· 500 ml pürierte oder zerstampfte Tomaten
· 150 ml Bulleit Bourbon
· 100 ml Apfelweinessig
· 55 g (60 ml) braunen Zucker
· 2 Esslöffel (30 ml) frischer Zitronensaft
· 1 Esslöffel (15 ml) Worcestershire Soße
· 1 Teelöffel (5 ml) Meersalz
· Frisch gemahlener schwarzen Pfeffer, zum Abschmecken

Und so wird’s gemacht:
1. Einen mittelgroßen Kochtopf auf mittlere Temperatur erhitzen. Das Olivenöl hinzugeben, danach die geschnittenen Zwiebeln, den Knoblauch und die Fenchelsamen. Für 2-3 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Zwiebeln glasig sind.
2. Das Senfpulver und das Chilipulver unterrühren. Anschließend die Tomaten, den Bulleit Bourbon, den Apfelweinessig, Zucker, Zitronensaft und Worcestershire Soße hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Die Soße nun für 15 Minuten behutsam kochen, bis sie auf die gewünschte Konsistenz einreduziert ist.
4. Langsam abkühlen lassen, pürieren und noch einmal umrühren.

Ein kleiner Tipp: Wer am Ende noch einmal 2 Teelöffel (30 ml) Bulleit Bourbon hinzugibt, verleiht dem Rezept das gewisse Etwas.

Den richtigen Whisky, beispielsweise Bulleit Bourbon, und die dazu passenden Tumbler-Gläser gibt es bei Alexander & James. Link: www.alexanderandjames.de

TUDO BEM


Knigge gegens Abseits – Wimdu gibt Tipps gegen Fettnäpfchen im WM-Gastgeberland. In wenigen Tagen rollt in Brasilien der Fußball. Neben unterschiedlichen Spieltaktiken auf dem Fußballfeld treffen auch zwischen Touristen und Einheimischen kulturelle Welten aufeinander. Wer sich ein bisschen über das Gastgeberland der Fußball-Weltmeisterschaft informiert, muss vor Fettnäpfchen jedoch keine Angst haben. Das Portal für Privatunterkünfte Wimdu.de hat wichtige Infos zu den Gepflogenheiten und Benimmregeln für Brasilien zusammengestellt. So wird das Thema Zeit in Brasilien zum Beispiel etwas anders gehandhabt als hierzulande. Reisende, die zum Essen eingeladen werden, sollten dem Gastgeber ruhig 20 bis 30 Minuten Verzögerung gewähren. Brasilien ist ein wahres Paradies für Schlemmer. Neben dem Nationalgericht „Feijoada“, einem Eintopf mit schwarzen Bohnen, sind besonders die „Rodizios“ zu empfehlen. Hier kommen die Kellner mit Fisch- oder Fleisch-Spießen direkt an den Tisch und servieren, was der Gast sich aussucht. Ob er satt oder hungrig ist, signalisiert er meist anhand eines Bierdeckels mit grüner und roter Seite. Dazu wird eisgekühltes Bier getrunken. Der äußere Schein ist in Brasilien ein hohes Gut. Dies gilt besonders für körperliche Vorzüge – nicht umsonst boomt die Schönheitsindustrie. Besucher sollten von viel nackter Haut am Copacabana-Strand nicht irritiert sein, wenn beispielsweise kräftige „Cariocas“ ihre Muskeln in den kostenlosen Freiluft-Gyms am Ipanema Beach von Rio trainieren. Auch der materielle Besitz ist in Brasilien nichts, wofür man sich schämt. Für viele Menschen ist er vielmehr die Bestätigung, im Beruf etwas erreicht zu haben. Dies gilt allerdings nicht für Touristen, da sie sogenannte gute von schlechten Stadtvierteln oft nicht so fachkundig unterscheiden können. Wer abends trotzdem einmal falsch abbiegt und plötzlich aufgefordert wird, sein Geld herauszurücken, sollte dies widerstandslos tun. Ein paar Scheine in Landeswährung in der Tasche sind daher ratsam. Im Großen und Ganzen ist Brasilien ein sehr herzliches und gastfreundliches Land. Ein Lachen kann dabei helfen, Sprachbarrieren zu überwinden, außerdem ist eine weit verbreitete Geste der nach oben gerichtete Daumen als Symbol der Zustimmung, oft begleitet von dem allgemeingültigen Ausspruch „Tudo Bem“, was so viel wie „Alles gut“ bedeutet. Link: www.wimdu.de

1 2