News

CAP D’ANTIBES


Den klassischen Herrenduft Eight & Bob gibt es bereits seit 1937: Erfunden von Albert Fouquet für seinen persönlichen Bedarf, wurde der Duft nach einem Zufallstreffen mit dem jungen John F. Kennedy an der französischen Riviera für Fouquet zum Projekt.

Für Albert Fouquet war Antibes der Himmel. In diesem charmanten Dorf genoss er unzählige Ferientage in den 1930ern in Gesellschaft der Elite der europäischen Aristokratie – Ferien, die vom Frühling bis in die letzten Sommertage hinein reichten. Zu jener Zeit war es nur wenigen vergönnt – dieser elegante und diskrete Luxus – die Sommermonate an der französischen Riviera zu genießen. Unvergessliche Vormittage wurden segelnd auf dem blauen Meer verbracht, goldene Sonnenuntergänge in den Gärten des Hotel Eden Roc, und milde Abende mit exklusiven Geselligkeiten und charmanten Partys genossen. Zurück in Paris – während der kalten und nassen Winterzeit – träumte Albert von diesen Sommertagen.

Wie jeder Künstler, der nach Perfektion strebt, brauchte er viele Wochen, um ein Parfum zu kreieren, das seine Erinnerung an diese wundervolle Zeit einfing. Das Ergebnis hieß Cap d’Antibes. Ein Duft, der einzig und allein zur Freude seines eigenen Schöpfers entstand und ein Lieblingsduft seiner privaten Kollektion wurde. Besonders für einen heißen Sommer geeignet ist der CAP D’ANTIBES Duft. Das betörend-holzige Fougère Aroma trifft auf frische Kopfnoten von Minze, Veilchenblättern und Birke. Lebhafter Zimt, kühles Moos und die aromatischen grünen Noten vermischen sich mit eleganten Holznoten wie Zeder, Vanille und Weihrauch und vermitteln Gelassenheit und den unverkennbaren Stil dieses Duftes.

Link: eightandbob.com

Share :
Related Posts