Category : DESIGN

Vom Nischenmodell zum Kultobjekt


Der sagenumwobene Templerschatz, die Himmelsscheibe von Nebra, der Heilige Gral der Artus-Sage. Als Reliquien der Weltreligionen und Insignien der Macht veredeln die Kulturen der Welt seit Jahrtausenden ihre Schätze und Heiligtümer mit Gold. Das Edelmetall verkörpert wie kein anderes Kostbarkeit und Glanz. In der exklusiven „Gold Edition“ anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Brillenmanufaktur Lunor wurde nun das einzigartige Lunor-Scharnier aus edlem Gold gefertigt. Stilvolle Präzision und designorientierte Handwerkskunst prägen seit über 25 Jahren die Kollektionen der Brillenmanufaktur Lunor aus dem Schwarzwald. Diese beiden Prinzipien wurden in der Luxus-Edition der A6 Kollektion neu interpretiert: Aus 18 Karat Gold und in kleinster Stückzahl gefertigt, ist das einzigartige Goldscharnier der A6 ein edles Highlight.

Im Jahr 1991 wurde die Brillenmanufaktur aus dem Schwarzwald gegründet. Weltweite Bekanntheit erlangte die Marke 2011 durch die erhöhte Medien-Aufmerksamkeit um den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs. Dessen randlose Brille, die er 14 Jahre lang ausnahmslos trug, stammte aus dem Hause Lunor und wurde so vom Nischenmodell zum Kultobjekt. Link: www.lunor.com

AUFFALLEND UNAUFFÄLLIG


Für große Abenteurer, die in Sachen Funktionalität und Stil zu keinem Kompromiss bereit sind, hat sich Hamilton von der militärischen Geschichte inspirieren lassen und eine neue Kollektion in Camouflage-Optik entworfen – die Khaki Field Day Date Camouflage Kollektion. Mit dem Automatikwerk H-30 und einer erweiterten Gangreserve von 80 Stunden sind die Uhren für jedwede Mission geeignet. Markant, robust und widerstandsfähig sind die Schlüsselwörter dieser Kollektion, die mit erdfarbenen Nuancen und 4 verschieden Uhrenmodellen jetzt im Handel erhältlich ist. Link: www.hamiltonwatch.com

WEDDING DREAMS


Hochzeit – der große Traum, ein gesellschaftliches Top-Ereignis. Der Bund für das Leben. Wie sehen diese Träume aus? Welche Unterschiede gibt es in den unterschiedlichen Traditionen und Kulturen? Wie haben sie sich verändert? Eine besondere Ausstellung im Museum Europäischer Kulturen geht diesen Fragen nach. In der Ausstellung zeigt das Museum Europäischer Kulturen (MEK) gelebte und ungelebte, vergangene und gegenwärtige Hochzeitsträume. Sie sind so verschieden wie die Menschen, die Kulturen und Religionen und haben doch erstaunlich viel gemeinsam. Familientraditionen und wirtschaftliche Hintergründe werden sichtbar – die emotionale Komponente kommt dabei nicht zu kurz. Träume von Jungen und Alten, von Prinzen und Prinzessinnen, Promis und Alltagsmenschen. Die Brautmode und Accessoires der unterschiedlichsten Designer*innen aus verschiedenen Jahrhunderten sind ausgestellt. Diese interaktive Ausstellung lädt ein zum Entdecken, Erzählen, Erinnern und Träumen. Ausstellung: Hochzeitsträume. Laufzeit bis 28. Juli 2019. Location: Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin-Dahlem. Link: www.smb.museum/

Image Credits: (Bild 1) Caroline und Mirko, 2014, © Chris Manteufel; (Bild 2) Brautkrone „Schäppel“, Schwarzwald, Baden, 19. Jh., © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Christian Krug; (Bild 3) Bernsteinkette für die Braut, Bückeburg, Deutschland, um 1900, © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Christian Krug; (Bild 4) Brautkorsett, Deutschland, um 1880, © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Christian Krug

ŠKODA KODIAQ RS


Mit einer Designskizze vermittelt ŠKODA erstmals einen Gesamteindruck des neuen High-Performance-SUV ŠKODA KODIAQ RS. Zahlreiche Akzente in hochglänzendem Schwarz betonen den dynamischen Auftritt des neuen SUV-Topmodells. Es trägt als erstes SUV der Marke die Buchstabenkombination RS, die bei ŠKODA besonders sportliche Modelle kennzeichnet. Das emotionale Design lebt vom Zusammenspiel aus eleganten Linien, sportlichen Konturen und der SUV-typischen Robustheit. Seine Weltpremiere feiert der 176 kW (240 PS)* starke ŠKODA KODIAQ RS im Oktober auf der Paris Motor Show 2018. Link: www.skoda.de

Neuer BMW Z4


Die Geschichte der Roadster von BMW steht für pure Fahrfreude. Mit dem neuen BMW Z4 interpretiert der Münchner Premium-Automobilhersteller das klassische Roadster-Konzept neu und vor allem sportlicher denn je, was sich besonders deutlich in den Proportionen zeigt. Im neuen BMW Z4 vereinen sich sportwagen-typische Dynamik und emotionsstarkes Design mit exklusivem Ambiente und einer fortschrittlichen Ausstattung – puristische Fahrfreude trifft auf innovative Technologie.

Der offene Premium-Sportwagen mit klassischem Textilverdeck präsentiert sich mit einer klaren, emotionsstarken und präzisen Formensprache und charakteristischen Details. Das gesamte Flächenspiel erinnert an die seitlich am Fahrzeug entlangfließende Luftströmung und verleiht dem Zweisitzer sein flaches, sportlich-kompaktes Aussehen. Die moderne und hochwertige Ausstattung setzt sich auch im Innenraum fort und vermittelt pure Fahrfreude dank der dynamisch nach vorn gerichteten Linienführung und der klar strukturierten Anordnung der Bedienelemente – unterstützt durch vielfältige digitale Services, die sich intelligent und intuitiv bedienen lassen. Seine Messepremiere feiert der BMW Z4 im Oktober 2018 auf dem Mondial de l`Automobil in Paris. Die Markteinführung der drei Modellvarianten – BMW Z4 M40i als BMW M Performance Modell, BMW Z4 sDrive30i und BMW Z4 sDrive20i – erfolgt im März 2019. Link: www.bmw.de

Goldener Herbst


Beim Laufen durch bunt gefärbte Laubwälder oder beim Genießen der letzten warmen Sonnenstunden im Café: Der Spätsommer zaubert einen warmen Schimmer auf den Alltag und die Dinge. Passend dazu sorgt die Trendfarbe Roségold bei Designliebhabern für echte Herbststimmung. Garmin hat daher seine beliebte Hybrid-Smartwatch vívomove HR, die GPS-Laufuhr Forerunner 645 Music und die GPS-Multisport-Smartwatch vívoactive 3 Music mit roségoldenen Akzenten veredelt. Alle Modelle glänzen nicht nur mit einer neuen Optik, sondern auch mit einem vielfältigen Funktionsumfang. Link: www.Garmin.de

Daniel Craig springt ins kalte Wasser


Im Rahmen der Kampagne zur neuen Seamaster Diver 300 M springt OMEGA Markenbotschafter Daniel Craig ins kalte Wasser. Der James Bond-Star ließ sich für die neue OMEGA-Kampagne zur neuen Taucheruhr stilecht im Smoking in einem Pool fotografieren und macht damit Lust auf die komplett überarbeitete Seamaster Diver 300M – und das neueste 007-Abenteuer. Link: www.omegawatches.de

Signing Machine von Jaquet Droz


Die „Signing Machine“ von Jaquet Droz, die anlässlich des 280-jährigen Jubiläums des Hauses erscheint, setzt die jahrhundertealte Tradition der mechanischen Verzauberung fort, die von seinem Gründer im Jahr 1738 ins Leben gerufen wurde. Der Automat, der auf der diesjährigen Baselworld vorgestellt wurde, erzeugt einzigartige und individuelle, regelmäßige Unterschriften. Er lässt sich ausschließlich über einen vierstelligen Code entsperren, der vom Besitzer gewählt wird. Letzterer kann auch viele der dekorativen Elemente seiner Maschine selbst wählen.

Wenn oft im Zusammenhang mit seiner Kreativität, die ebenso mechanisch wie ästhetisch war, von der „Signatur Jaquet Droz’“ gesprochen wird, so ist dies keinesfalls ein Zufall. Seit dem 18. Jahrhundert setzt das Haus seine Tradition in der Kunst der Verzauberung fort. Die Manufaktur war die erste ihresgleichen, die auf Veranlassung von Pierre Jaquet-Droz die Welten der Uhrmacherei, der Künste und der Automaten miteinander verschmelzen ließ. Heutzutage ist sie vermutlich die einzige, die sich noch immer in dieser Tradition verankert sieht. Link: www.jaquet-droz.com

Meister MEGA


Junghans hat die Funkarmbanduhr neu erfunden: mit der Meister MEGA präsentiert die Uhrenmanufaktur die genaueste elegante Armbanduhr der Welt. Erstmals wird präziseste Technik mit einem klassischen Äußeren kombiniert. Ein ausdrucksstarkes Design, ein intelligentes Funk-Manufakturwerk und über 150 Jahre Erfahrung im Uhrenbau. Diese drei Komponenten bilden das Fundament der Meister MEGA. Eine Uhr, die von den Designern in Schramberg entworfen und deren Werk von den hauseigenen Technikern entwickelt wurde. Gestaltet ist sie in der Tradition der Meister-Linie. Ein ausgewogenes Zifferblatt mit harmonischen Proportionen zeugt vom eleganten Stil des Zeitmessers. Die auf der Uhr abgebildeten Kontinente stellen klar – die Meister MEGA ist in der Welt zuhause. Link: www.junghans.de

1 2 3 10
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.