Category : FASHION

A STYLE OF HER OWN


Die Mode-Fotografin Louise Dahl-Wolfe brachte die Models heraus aus den künstlich beleuchteten Studios und mitten hinein in lebendige Outdoor-Locations. Sie war eine der ersten, die im Freien und mit natürlichem Licht arbeitete, außerdem brachte sie einen modernen Blick in die Modefotografie, einen eher entspannten und gleichzeitig persönlichen Blick. Sie zeigte die Pariser Couture an sportlich durchtrainierten Körpern und etablierte neue Bildformen der Natürlichkeit und des weiblichen Selbstbewusstseins. Sie zeigte Mode, die casual und bequem war, und die den zunehmend aktiven und unabhängigen Lebensstil der Frauen wiedergab, sie trug damit zur Etablierung eines neuen Frauenbildes in den USA bei. Dahl-Wolfe arbeitete in New York City als feste Fotografin ab 1936 für Harper’s Bazaar, hier publizierte sie mehr als 3000 Schwarzweißfotografien, 600 Farbfotografien und 86 Cover; ab 1958 arbeitete sie für Sport’s Illustrated und für die Vogue. Die Ausstellung präsentiert Fotografien aus den Jahren 1931 bis 1959: Mit Porträts, Akten, Modefotografie und Dokumentarfotografie gibt es hier einen umfassenden Einblick in das Schaffen dieser außergewöhnlichen Fotografin. Ausstellung: LOUISE DAHL-WOLFE – A STYLE OF HER OWN. Laufzeit bis 20. Mai 2018. Location: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, D-40479 Düsseldorf. Link: www.nrw-forum.de

Image Credits: (Bild 1)  Twins at the Beach, Nassau, 1949. Photograph by Louise Dahl-Wolfe. Collection Staley Wise Gallery. © 1989 Center for Creative Photography, Arizona Board of Regents. (Bild 2) Suzy Parker by the Seine, Costume by Balenciaga, 1953. Photograph by Louise Dahl-Wolfe. Collection Staley Wise Gallery. © 1989 Center for Creative Photography, Arizona Board of Regents. (Bilder 3, 4) Ausstellungsimpressionen, BOLD, H.G. Teiner  

STRAP INTO FREEDOM


Teva, das ist der Pioneer im Bereich Outdoor-Style. Die Teva-Sandale wurde geschaffen für die Touren in den Landschaften des Grand Canyons: Vor 33 Jahren entwickelte Mark Thatcher die ersten Teva Universal Sandalen. Sein Ziel: Schuhe zu produzieren, die motivieren, nach draußen zu gehen und Abenteuer zu erleben. Inzwischen sind Teva Sandalen ein bewährtes Schuhwerk bei Outdoorern und auch als stylisches Fashionprodukt hat sich die Marke etabliert. Seit 1984 verbindet Teva hochwertige Materialqualität mit stylischer Ästhetik. Pure Freiheit, sich fortzubewegen. Teva, das ist nicht nur die Welt der ikonischen Sandals, auch das besondere Design der aktuellen Sneakers und Boots überzeugt. Geeignet für alle Outdoor-Aktivitäten. Funktional und bequem. Und innovativ. Eben die neue Leichtigkeit der modernen Outdoor-Footwear. ARROWOOD ist so ein Multi Purpose Hiking-Boot, Outdoor wird stylisch. EMBER ist Sneaker und bequemer Slipper „in one“. Die Neuheiten für Frühjahr/Sommer 2018 greifen das klassische Design auf, bringen attraktive Materialien ins Spiel und sind noch komfortabler. Die Sandale TERRA-FLOAT 2 Knit Universal schmiegt sich mit Riemen und Fußbett aus wasserfestem Polyesterstrick sockengleich an den Fuß. Optisch entspricht das Strickmaterial den aktuellen Modetrends. Mehr auf: www.teva.tatonka.com und  #strapintofreedom

Image Credits: (Fotos 1 – 5) Teva Europe,  © PeigneeVerticale

L’ORÉAL PARIS kisses SO COSI


Seit 20 Jahren ist L’Oréal Paris offizieller Partner der Internationalen Filmfestspiele in Berlin. Zum Jubiläum der Berlinale-Partnerschaft bringt L’Oréal Paris gemeinsam mit dem Hamburger Trend-Label SO COSI eine Limited Edition A LITTLE LIPSTICK NEVER HURTS Kette raus. Die exklusive und auf 1200 Stück limitierte A LITTLE LIPSTICK NEVER HURTS Kette aus Sterlingsilber goldplattiert und mit Swarovski-Steinen besetzt, ist ab sofort für 49,00 Euro im Onlineshop von SO COSI vorbestellbar und ab dem 17. Februar erhältlich. Link: www.socosi.de

Die Beauty-Fans bekommen bis zum 24. Februar 2018 im L’Oréal Paris Pop-up Store in den Rosenhöfen am Hackeschen Markt in Berlin, die Statement-Kette ab einem Einkauf im Wert von 50,00 Euro als Geschenk dazu.

Liebe Beauty-Fans und Fashionistas aufgepasst: BOLD verlost drei „A LITTLE LIPSTICK NEVER HURTS“ Statement-Ketten unter den ersten Einsendern. Macht mit bei unserer Verlosung und beantwortet folgende Frage: warum soll diese filigrane Statement-Kette zukünftig Euren Hals schmücken? Gewinn-eMail an: Statement-Kette@bold-magazine.eu (Name, Anschrift, eMail-Adresse und Telefon-Nummer nicht vergessen). Viel Glück!

JIL SANDER


Sie gehört zu den einflussreichsten Modedesigner*innen ihrer Generation. In ihrer weltweit ersten Einzelausstellung präsentiert Jil Sander in raumgreifenden multimedialen Installationen und Tableaus im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt die Auswirkungen ihrer Gestaltungshaltung auf Ästhetik, Material und Form von Mode- und Produktdesign, Architektur und Gartenkunst. Die Präsentation, die facettenreicher kaum sein könnte, macht den Erfindungsreichtum und die kreative Kraft einer Gestalterin sichtbar, der es darum geht, die Persönlichkeit eines Menschen zu unterstreichen. Was Jil Sander als Designerin ausmacht, ist die „Mission Moderne“. Qualität im Design steht im Zentrum ihres Schaffens. Ausstellung: Jil Sander.Präsens. Bis 6. Mai 2018. Location: Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main. Link: www.museumangewandtekunst.de

Image Credits: (Bild1) Ausstellungsansicht „Jil Sander. Präsens“, 2017 im Museum Angewandte Kunst, © Paul Warchol; (Bild 2) Jil Sander Kampagne Frühling-Sommer 1996, Model: Guinevere van Seenus, © Craig McDean; (Bild 3) Jil Sander Kampagne Frühling-Sommer 2005, © David Sims; (Bild 4) Jil Sander Kampagne Herbst-Winter 2004/2005, Model: Mathias Lauridsen, © David Sims

10 Jahre BOLD & Fashion


Die PREMIUM GROUP ist Veranstalter der internationalen Modemessen PREMIUM, SHOW&ORDER, SEEK, BRIGHT und PREMIUM ORDER MUNICH sowie der Innovationskonferenz #FASHIONTECH. Mit diesen Events positioniert sich die PREMIUM GROUP als Leitveranstaltung und Innovationsspitze innerhalb der europäischen Modemesse-Landschaft. BOLD THE MAGAZINE begleitet die PREMIUM GROUP seit gut 10 Jahren als Medienpartner der ersten Stunde. BOLD Chefredakteur Mike Kuhlmey, sagt dazu: „Wir sind sehr stolz darauf, mit der PREMIUM GROUP einen Partner gefunden zu haben, der nicht nur bestens zu uns passt, sondern der – genau, wie wir – mit viel Enthusiasmus und Professionalität für den Erfolg seiner Projekte eintritt. Die internationalen Modemessen PREMIUM, SHOW&ORDER, SEEK, BRIGHT gehören heute zu den Flaggschiffen in der Branche und BOLD wird auch in den kommenden Jahren als verlässlicher Medienpartner mit an Bord sein.“

MBFWB Highlights AW 18/19


Das wahre Wesen erschließt sich nicht durch flüchtige Blicke. Es liegt verborgen hinter Hüllen und Schichten, die einen Schleier schaffen, zwischen Wahrnehmung und Wahrheit. Heute kommt es mehr denn je darauf an, zu schützen, was uns wichtig ist: Werte, Wahrheit, das Wesentliche – L’ESSENCE heißt die neue Kollektion von MAISONN0ÉE.

Die Outfits speziell für Kinder wurden inspiriert von den Schnitten der aktuellen Kollektion, allerdings kindgerecht abgewandelt und mit pflegeleichten Stoffen ausgestattet: Statt Leder und Seide wird hier Viskose verwendet. Die Prints spielen in der Farbwelt der Kollektion für die Erwachsenen, die Motive allerdings in der Welt der Kinder: Cupcakes und Flamingos tanzen über Kleider, Röcke und Tops. Die Auswahl der Materialien übernahm übrigens eine Expertin, die sehr genau weiß, was Kindern gefällt: die zehnjährige Tochter der Designerin, Zoé.

Als Highlight für die Präsentation der neuen Kollektion gewann MAISONN0ÉE die Primaballerina Elisa Carrillho Cabrera (geboren 1981), erste Solotänzerin am Staatsballett Berlin und in ihrer Heimat Mexiko bereits mit einem eigenen Theater geehrt. Sie stand für die zarte Seite des Themas – das Verletzliche, die Essenz. Als Kontrast dazu spielte die Band Palast härtere Töne. Link: www.maisonnoee.com.

Fotograf: Binh Truong (www.binh-truong.de)

MBFWB Highlights AW 18/19


Rebekka Ruétz schafft mit ihrer neuen Herbst/Winter Kollektion „RIOTS DAUGHTER“ eine Symbiose zwischen illusionären und greifbaren Welten. Der Fokus liegt auf Maximalismus, der bis zum Äussersten hedonistisch dargestellt wird – ein Kaleidoskop aus gegensätzlichen Einflüssen sowie beissenden Mustern und Materialien lässt ein bizarres Gesamtbild entstehen. Link: www.rebekkaruetz.com.


MBFWB Highlights AW 18/19


Zum Abschluss des zweiten Tages zeigte Marc Cain seine neuesten Kreationen. Inspiriert vom legendären „Studio 54“ stand die Marc Cain Fashion Show unter dem Motto „Members Only“. Die Show fand in einer außergewöhnlichen Location – dem U3 Bahnhof – unterhalb des Potsdamer Platzes statt. Für die passende Club-Atmosphäre sorgten Neon-Leuchtröhren, Schwarzlicht und Graffitis von „URBAN NATION“ Künstlern.

Im kommenden Herbst/Winter steht vor allem das „Colour Play“, also eine starke, Akzente setzende Farbigkeit im Vordergrund. Neue Silhouetten und das gekonnte Spiel mit Kontrasten sind essentiell für die Modernität der Looks. Fun Fur, Plüsch und Samt rücken in den Fokus, vor allem wenn es um schmückende Details geht. „Mit der heutigen Show haben wir einmal mehr unsere Wandlungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Es war ein rundum gelungener Auftakt zur neuen Saison“, so Marc Cain Gründer und Inhaber Helmut Schlotterer. Link: www.marc-cain.com


MBFWB Highlights AW 18/19


Unter dem Motto „RIANISTA’S REVOLUTION“ fand am Dienstag, den 16.01.2018 die zehnte RIANI Fashion Show statt. Die Kollektion und die Show stehen im Rahmen der Kunst und zeigen urbane Mode für starke Frauen. „Wir wollen etwas tun, das sich sonst vielleicht keiner traut. Eines aber bleibt gleich: Wir wollen mit unserer Fashion Show entertainen und inspirieren!“, so Martina Buckenmaier, CEO des Unternehmens, vor der Show. Martina Buckenmaier hielt ihr Wort, die Show war unterhaltsam und schaffte es die Mode klar in den Fokus zu setzen. Modisch, contemporary und clean – so präsentiert sich die neue RIANI Kollektion. Natürlich schöne Mädchen, deren persönlicher Look mit einem Nude Make-Up und Hairstyle unterstrichen wurde, zeigten bei lässigen Beats die neuen Trends. Die Winterkollektion ist inspiriert von der Kunst, ihren Farben und Formen. Kreidige Pastellfarben oder intensive Töne – die Palette ist reich und vielfältig! RIANI lässt sich von den Menschen, die sich der Kunst widmen, inspirieren. Das bunte Leben der Bohème. Der Künstler und seine Muse. Streetart Szene mit Graffiti und Rap. Das Spiel zwischen maskulin und feminin. Link: www.riani.de


1 2 3 23