News

Mauritius: 1. Tag


Dem nahenden Winter entfliehen, lautete die Aufgabe, also Sachen gepackt und auf nach Mauritius. Die Trauminsel im Indischen Ozean ist nicht ganz leicht zu erreichen, wenn man die Flugdauer im Auge hat, denn 11 Stunden Flug sind vielleicht nicht jedermanns Sache aber mit Air Mauritius kann wenigstens direkt z. B. von Paris aus geflogen werden.

Mauritius, Ostküste

Nach einer guten Stunde Fahrt (vom Mauritius Airport) checken wir im Long Beach Hotel (Castel Road, Belle Mare) ein, das nach einer aufwändigen Umgestaltung seine Gäste mit zeitgenössischen Chic und italienischer Lebensfreude empfängt. Das Fünf-Sterne-Luxushotel liegt an einem der längsten, breitesten und schönsten, natürlichen Strände Mauritius.

PC040023

Wir treffen Clyde Vacher, den Public Affairs Manager des Hauses, im hauseigenen Restaurant Chopstick, welches mit authentischer nordchinesischer Küche aufwartet (sehr lecker, unbedingt empfehlenswert). „Wir bieten unseren internationalen Gästen viele Möglichkeiten für die Entspannung und Erholung – dazu zählen u. a. unser großzügiger Poolbereich und das SPA – aber auch ein reichhaltiges Programm an Aktivitäten – vom Segeln, Kajakfahren, Kitesurfen, Tauchen bis hin zu Wanderungen, Ausflügen, Yoga, Golf. Wir leben die Dolce Vita. Das Long Beach ist mit seiner modernen Architektur, den hohen Decken, Pastellfarben, luxuriösen Gärten, natürlichen Formen und traditionellen Baumaterialien die perfekte Verschmelzung aller einzelnen Elemente und fügt sich ganz natürlich in die Landschaft der Ostküste ein.“ Link: www.longbeachmauritius.com

Share :
Related Posts