Tag Archives: ArtFair

51. ART COLOGNE


BOLD empfiehlt den Besuch der 51. Ausgabe der renommierten und glanzvoll – innovativen Kunstmesse in Köln für Kunstenthusiasten, Käufer und Sammler. Dieser internationale Kunstmarkt ist die Mutter aller Messen für Zeitgenössische Kunst. Das spannende Angebotsspektrum reicht von den Highlights der Klassischen Moderne bis hin zu den aktuellsten Trends der Contemporary Art. Die ART COLOGNE schafft eine elegante Balance zwischen Kunst als Inspiration und der Kunst als Ware; sie hat es geschafft, sich über die Jahrzehnte in ihren soliden Werten treu zu bleiben und sich im Wandel des sich zunehmend schneller drehenden Kunstmarktes immer wieder neu zu definieren. Das Motto ist Programm: Kunst entdecken, erleben, erwerben. Die ART COLOGNE bietet klar unterschiedene Angebotssegmente, zentral den Sektor GALLERIES mit Kunst der Klassischen Moderne und Nachkriegskunst bis hin zur modernen und zeitgenössischen Kunst der etablierten Galerien. Der Bereich NEW POSITIONS, ein Förderprogramm, ermöglicht es jungen Künstlern ihre Arbeiten in eigenen Förderkojen neben den Ständen ihrer Galeristen zu präsentieren. Der Sektor NEUMARKT ist die zentrale Plattform für „cutting edge art“ der jungen Galerien. ART COLOGNE – 51. Internationaler Kunstmarkt. 26. bis 29. April 2017. Location: KOELN MESSE, Messeplatz 1, 50679 Köln. Link: www.artcologne.de

Image Credits: Bild 1:  Pieter Hugo, Zeng Mei Hui Zi, Beijing, from the series Flat Noodle Soup Talk, 2015-16, 56,3 x 75 cm, c-print. Courtesy: Priska Pasquer, Cologne; Tom Wesselmann, Nude Painting Print, 1980, silkscreen on canvas, 61 x 65 cm. © The Estate of Tom Wesselmann/VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Courtesy: Galerie Klaus Benden, Köln; Lisl Ponger, Wild Places, 2001/2015, light box, analog C-Print on Duratrans, 140 x 120 cm. © VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Courtesy: Charim Galerie Wien; Wang Du, Médecine interne, 2016, resin and fiberglass, cat, 194 x 172 x 120 cm, mouse 104 x 96 x 95 cm. © VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Courtesy: Galerie Laurent Godin, Paris; Katharina Sieverding, Art and Capital, 2014, 2016, c-print, acrylic, steel, 190 x 125 cm, © Katharina Sieverding, photo: Klaus Mettig. © VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Courtesy: Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt am Main

ART COLOGNE 50


BOLD ist zum Opening der 50. Ausgabe des renommierten Kunstmarkts an den Rhein gereist. Vom 14. bis 17. April 2016 feiert die ART COLOGNE ihr Jubiläum. Das spannende Angebotsspektrum reicht von den Highlights der Klassischen Moderne bis hin zu den aktuellsten Trends der Contemporary Art. Dieser internationale Kunstmarkt, die weltweit erste Messe für Zeitgenössische Kunst, fand erstmals unter dem Namen ‚Kunstmarkt Köln 67‘ im historischen Kölner Gürzenich statt. Aktuell präsentieren insgesamt 218 Galerien aus 25 Ländern hervorragende Kunstwerke aus allen Sparten: Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Drucke, Multiples, Installationen, Performances und Videokunst.

Zur ersten Orientierung im Kunstdschungel dient die im vergangenen Jahr eingeführte, nach unserer Erfahrung sehr sinnvolle Unterteilung: In Halle 11.1 finden Sammler und Kunstliebhaber die Meister der Klassischen Moderne sowie wichtige Künstler und Werke der Kunst nach 1945. Auf Hallenebene 11.2 bieten international etablierte Galerien Blue Chips und Neuentdeckungen der Zeitgenössischen Kunst. In Halle 11.3 versammeln sich die Sondersektionen NEW CONTEMPORARIES, die COLLABORATIONS sowie FILM COLOGNE. Die ART COLOGNE bietet insgesamt eine große Gelegenheit, bekannte Kunstwerke im Original zu begutachten und Neues zu entdecken. Leidenschaftliches Engagement auf der Seite der Galeristen trifft hier garantiert auf begeisterungsfähige Sammler und Kunstliebhaber. Diese Kunstmesse schafft erneut eine elegante Balance zwischen Kunst als Inspiration und der Kunst als Ware. Die Fotos zeigen Impressionen vom Opening der Messe. Mehr dazu demnächst in BOLD THE MAGAZINE. ART COLOGNE, Koelnmesse GmbH, Messeplatz 1, 50679 Köln. LINK: www.artcologne.de Fotos: BOLD THE MAGAZINE, H.G. Teiner.

CONTEMPORARY ISTANBUL


Ein internationales Kunstereignis lockt an den Bosporus: Warum nicht mit einem Kurztrip nach Istanbul ein entspanntes Art-Shopping mit dem Eintauchen in die unvergleichliche Atmosphäre einer der spannendsten Metropolen verbinden?! Istanbul ist Zeitgeist: Die CONTEMPORARY ISTANBUL im Herbst offenbart die starken Tendenzen in der kulturell international aufsteigenden Metropole am Bosporus in Richtung globaler Kunstmarkt, eigener Lifestyle, Offenheit und Toleranz. Die Messe findet im pulsierenden Stadtteil Beyoglu, auf der europäischen Seite statt – über den Bosporus, auf der gegenüber liegenden Seite, befindet sich schon der expandierende asiatische Teil dieser kosmopolitischen Metropole.

Die Welt der Kunst entfaltet sich im Istanbul Congress Center (ICC) und im Istanbul Convention and Exhibition Centre (ICEC). Eine interessante Mischung aus lokaler und internationaler Kunst eröffnet den Blick auf die dynamische Kunstszene in der Türkei. 2014 wurde die Messe mit dem New Media Bereich erweitert, mit allein 1000 Quadratmeter Extra-Fläche neben dem Hauptausstellungsbereich. Ein umfassendes CI Dialogues – Vortragsprogramm und Konferenzen ergänzen die Kommunikationsmöglichkeiten auf der Messe. Hier, auf der CI treffen lokale Kunstsammler und international engagierte Kunstinvestoren auf eine breit aufgestellte türkische Künstler- und Galeristenszene genauso wie auf internationale Positionen und Angebote.

Istanbuls Stadtteil Beyoglu bietet für Kunstenthusiasten, die auch am kulturellen Umfeld, am Szene-Nachtleben, an genialem türkischen Essen und am Shopping mit lokalen und globalen Fashion-Brands interessiert sind, genau das richtige Ambiente. Als Aufenthalt im Herzen von Istanbul empfiehlt die Kunst- & Kulturredaktion von BOLD das 5 Stars MARMARA TAKSIM: Es erhebt sich 80 Meter, in der Nähe der Kunstmesse, hoch in den türkischen Himmel und bietet somit atemberaubende Ausblicke auf den Bosporus und die umliegende Skyline. Sehr praktisch: Der Flughafen Atatürk ist 21 km nah gelegen. Eine Anreise mit Turkish Airlines, vielfach wegen ihrer besonderen Servicequalität ausgezeichnet, ist der Tipp der BOLD – Redaktion.

Die CONTEMPORARY ISTANBUL findet statt vom 12. bis zum 15 November 2015. Die V.I.P. – Preview ist am 11. November 2015.

CONTEMPORARY ISTANBUL
Location: Istanbul Congress Center, Taskisla Caddesi Harbiye 34367 Istanbul, Türkei
Link: www.contemporaryistanbul.com

THE MARMARA TAKSIM 5-Sterne-Hotel: Taksim Meydani, Beyoglu, 34437 Istanbul, Türkei
Link: www.taksim.themarmarahotels.com

TURKISH AIRLINES
Link: www.turkishairlines.com

Fotos: Istanbul, Beyoglu, Blick über das Marmara Taksim zum Bosporus; Halle – Innenansicht, CI – Editions; MERKUR, Ling Jian, Golden Ribbon, Oil on Canvas, 190 x 140 cm, 2015; Emmanuel Fremin Gallery, Drew Tal, Porcelain Dynasty, Photography, 142 x 114 cm, 2015; Gaia Gallery, Nur Kocak, Acrylic on Polyester, 100 x 100 x 75, 2012; Mika Gallery, Sarah Bahabah, Sex & Take Out, C-Print, 80 x 120 cm, 2015; Fredric Got, Steve McCurry, Afghan Girl, Photography 1984

ART FAIR


In den Kunst-Herbst startet spannungsgeladen und glanzvoll die 13. Ausgabe der ART.FAIR. Nach Köln kommen wieder über 100 nationale und internationale Aussteller und präsentieren, von etablierten Top-Positionen bis hin zu angesagten Newcomern und Neuentdeckungen, eine aufsehenerregende Bandbreite des aktuellen Kunstmarktes.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf internationalen Kunstanbietern: Die Kunsthändler kommen aus Nachbarländern, wie den Niederlanden genauso wie aus den United States und Kanada: Mehr als 40 internationale Galerien nehmen an der 13. ART.FAIR teil. Canvas Contempary aus Amsterdam ist spezialisiert auf zeitgenössische asiatische Kunst und zeigt vier chinesische Künstler. Christopher Cutts Gallery aus Toronto präsentiert neben kanadischen Künstlern wie Mat Brown, Sherry Hay und dem chinesischen Künstler Xiao Guo Hui auch Arbeiten des österreichischen Malers Martin Herbst und Skulpturen des Tschechen Richard Stipl. Als Special gibt die Taiwan Contemporary Art Show mit 9 Galerien auf einer Fläche von 240 Quadratmetern einen übergreifenden Einblick in die aktuelle taiwanesische Kunstszene.

Das im Rahmen der ART.FAIR stattfindende Programm „15 Minutes of Fame“ bietet den teilnehmenden Galerien und Kuratoren die Möglichkeit, ihre spannendsten Ausstellungsprojekte in Form von Interviews, Diskussionen oder Beiträgen öffentlich vorzustellen. Die Veranstaltungsreihe richtet sich gleichermaßen an Galeristen, Kuratoren, Künstler, Kunstenthusiasten und Sammler.
Seit seiner Gründung im Jahr 2010 stehen bei dem mit der Show verbundenen BLOOOM Award by Warsteiner die Eigenschaften Interdisziplinarität, Innovationskraft, Mut und Progressivität im Vordergrund. Aus mehr als 1.500 Bewerbungen wählte die Jury die zehn Finalisten aus, welche ihre Arbeiten im Rahmen der BLOOOM der Öffentlichkeit vorstellen.

Die ART.FAIR 2015 hat ihre Tore bis zum 27. September 2015 weit geöffnet.

Links: www.art-fair.de www.blooomawardbywarsteiner.com

Fotos: © H. G. Teiner, BOLD THE MAGAZINE; Bild 1: Christopher Corso, Galerie an der Pinakothek der Moderne Barbara Ruetz