Tag Archives: BOLDTHEMAGAZINE

Aston Martin Vantage


Die Werkshallen der britischen Traditionsmarke Aston Martin haben in den 105 Jahren seit Firmengründung, 85.000 Neu-Fahrzeuge verlassen. Das hört sich erst einmal wenig an, bedenkt man aber das die hochqualifizierten Mitarbeiter fast alles per Hand produzieren und jedem Neuwagen 200 Stunden widmen (der Branchen-Durchschnitt liegt bei unter 50 Arbeitsstunden) – relativiert sich die Stückzahl ganz schnell. Jeder Schritt wird mit bedacht und Ruhe durchgeführt und erklärt schnell, warum diese Fahrzeuge solch enorme Qualität haben. „Alles was man sieht ist echt. Holzoberflächen sind aus Holz und verchromte Elemente aus Chrom …“, betont John Muirhead, der uns einen exklusiven Einblick in die heiligen Produktionsräume in Gaydon, circa zwei Stunden nord-westlich von London gewährt. Aston Martin ist hier seit 2003 ansässig.

Wir stehen inmitten einer historischen Reihe geparkter Fahrzeuge, die einem den Atem raubt. Hier ein DB5, bekannt durch den James Bond Klassiker „Goldfinger“ (1964) und dort ein DB9, ebenfalls bekannt aus der gleichnamigen Filmreihe. Das DB steht im Übrigen für die Initialen des langjährigen Eigentümers David Brown. Das Unternehmen befindet sich derzeit inmitten der größten Produktoffensive seiner Geschichte, wobei in sieben Jahren sieben neuen Produkte auf den Markt kommen und kommen werden. In 2019 wird Aston Martin zum Beispiel, erstmals in seiner Firmengeschichte, einen SUV präsentieren. Hierzu wird zur Zeit in Wales an einem brandneuen Werk gearbeitet, welches sich vorrangig auf die Produktion des SUV fokussieren wird.

Aktuell stehen wir aber vor dem neuen Aston Martin Vantage und seinem Bruder für die Rennstrecke, dem Vantage GTE. Das Strassenmodel präsentiert sich in gewohnter 2-Türen, 2-Passagier Version und verspricht durch seinen 4-Liter Twin-Turbo V8 einen Sprint auf 100 km/h in 3,5 Sekunden. Er ist der erste seiner Art mit einem elektronischen Heck-Differenzial und wird ab April 2018 die Kunden erreichen. Wartezeiten für die Supersportler halten sich derzeit wacker zwischen 4-6 Monaten und das soll auch so bleiben. Nicht nur für eine verbesserte Aerodynamik, sondern auch für den für Aston Martin typisch sportlichen Look, verlängert die Designlinie ab der Heckleuchte, über das gesamte Dach, bis hin zur Mitte der Vorderachse den langen und dynamisch-flachen, wiederkehrenden Stil der Produktreihen. Für Exterieur-Designer Miles Nurmberger ist dies eine der Wiederkehrenden Merkmale, welche den Erfolg und einzigartigen Look garantieren. Erstmals ziert das Heck des Briten ein durchgehendes LED Leuchtband, was ihn im Gegensatz zu seinen Modellgeschwistern deutlich unterscheiden lässt. Der Vantage ist zwar das kleinste Modell des Herstellers, zeigt sich aber im total neuen Gewand mit verkleinerten Frontscheinwerfern und üppig-markanten Luftauslässen hinter den Vorderrädern. Viele Bauteile des Neuen, lassen stark an den DB10 Prototypen erinnern, welcher ebenfalls in einem der James Bond Filme („Spectre“) eine zentrale Rolle übernahm. Erstmals wurde der Name Vantage 1951 im Zusammenhang mit dem DB2 etabliert, sodass er mittlerweile auf eine Tradition von über 70 Jahren zurückblickt. Liebhaber der Marke erinnern sich hier auch schnell an Sondermodelle wie den V600 twin-supercharged von Le Mans.

Link: www.astonmartin.com/de

DS 7 Crossback


Es ist das erste und vollständig eigene Produkt der noch jungen Marke DS. Die Tochter der Groupe PSA, des zweitgrößten Automobilbauers Europas, richtet sich damit mehr nach einer gehobenen und lifestyle-orientierten Käufergruppe aus. Mit dem DS 7 Crossback beweist die PSA-Tochter, das man sich auch als Neuling selbstbewusst positionieren kann.

Der edle SUV, den man schon ab dem Frühjahr 2018 erwerben kann, wirkt sehr gelungen und bedacht. Farben und Formen gehen gut ineinander über und lassen einen die wiederkehrenden Elemente eines Kristalls vom Kühlergrill bis in die Details der Scheinwerfer (welche sich beim Öffnen des Fahrzeugs einmal gekonnt um die eigene Achse – als eine Art Begrüßungsschauspiel – drehen) wiederfinden. Man findet runde Formen und passend anregende Farbtöne kombiniert mit den für die Marke DS typischen Zierelementen und steht im Gesamtergebnis vor einem 4,5m langen, 225PS starken und repräsentativ-dynamischen Fahrzeug.

Der Innenraum wirkt großzügig und ist durch das weit durchgezogene Glasdach angenehm offen. Die Sitze und diverse weitere Innenraum-Elemente sind mit feinem Leder bezogen und wenn man erst einmal den Start/Stop Knopf gefunden hat (über dem großzügigen zentralen Display), man sich durch die für einen passenden Massage-Funktionen und ein Lieblingslied entschieden hat, geht die Fahrt ruhig los. Man hat ein wenig das Gefühl inmitten eines leicht retrostilistisch angehauchten PKW zu sitzen, da alle Knöpfe und Funktionselemente einen silber-chrom-artigen 80er-Touch vermitteln. Gleich fünf mögliche DS Inspiration, sprich Interieur-Pakete stehen zur verfügung: Bastille, Performance Line, Rivoli, Opera oder Faubourg. Fazit: Der souverän-optisch ansprechende und etwas exotische Großraum-Franzose DS 7 Crossback, ist eine Hommage an die historische Ikone „Citroen DS“ und soll diese leidenschaftliche Periode der Automobilgeschichte wieder zu neuem Leben erwecken. Link: www.dsautomobiles.de

10 Jahre BOLD & Fashion


Die PREMIUM GROUP ist Veranstalter der internationalen Modemessen PREMIUM, SHOW&ORDER, SEEK, BRIGHT und PREMIUM ORDER MUNICH sowie der Innovationskonferenz #FASHIONTECH. Mit diesen Events positioniert sich die PREMIUM GROUP als Leitveranstaltung und Innovationsspitze innerhalb der europäischen Modemesse-Landschaft. BOLD THE MAGAZINE begleitet die PREMIUM GROUP seit gut 10 Jahren als Medienpartner der ersten Stunde. BOLD Chefredakteur Mike Kuhlmey, sagt dazu: „Wir sind sehr stolz darauf, mit der PREMIUM GROUP einen Partner gefunden zu haben, der nicht nur bestens zu uns passt, sondern der – genau, wie wir – mit viel Enthusiasmus und Professionalität für den Erfolg seiner Projekte eintritt. Die internationalen Modemessen PREMIUM, SHOW&ORDER, SEEK, BRIGHT gehören heute zu den Flaggschiffen in der Branche und BOLD wird auch in den kommenden Jahren als verlässlicher Medienpartner mit an Bord sein.“

MBFWB Highlights AW 18/19


Das wahre Wesen erschließt sich nicht durch flüchtige Blicke. Es liegt verborgen hinter Hüllen und Schichten, die einen Schleier schaffen, zwischen Wahrnehmung und Wahrheit. Heute kommt es mehr denn je darauf an, zu schützen, was uns wichtig ist: Werte, Wahrheit, das Wesentliche – L’ESSENCE heißt die neue Kollektion von MAISONN0ÉE.

Die Outfits speziell für Kinder wurden inspiriert von den Schnitten der aktuellen Kollektion, allerdings kindgerecht abgewandelt und mit pflegeleichten Stoffen ausgestattet: Statt Leder und Seide wird hier Viskose verwendet. Die Prints spielen in der Farbwelt der Kollektion für die Erwachsenen, die Motive allerdings in der Welt der Kinder: Cupcakes und Flamingos tanzen über Kleider, Röcke und Tops. Die Auswahl der Materialien übernahm übrigens eine Expertin, die sehr genau weiß, was Kindern gefällt: die zehnjährige Tochter der Designerin, Zoé.

Als Highlight für die Präsentation der neuen Kollektion gewann MAISONN0ÉE die Primaballerina Elisa Carrillho Cabrera (geboren 1981), erste Solotänzerin am Staatsballett Berlin und in ihrer Heimat Mexiko bereits mit einem eigenen Theater geehrt. Sie stand für die zarte Seite des Themas – das Verletzliche, die Essenz. Als Kontrast dazu spielte die Band Palast härtere Töne. Link: www.maisonnoee.com.

Fotograf: Binh Truong (www.binh-truong.de)

MBFWB Highlights AW 18/19


Rebekka Ruétz schafft mit ihrer neuen Herbst/Winter Kollektion „RIOTS DAUGHTER“ eine Symbiose zwischen illusionären und greifbaren Welten. Der Fokus liegt auf Maximalismus, der bis zum Äussersten hedonistisch dargestellt wird – ein Kaleidoskop aus gegensätzlichen Einflüssen sowie beissenden Mustern und Materialien lässt ein bizarres Gesamtbild entstehen. Link: www.rebekkaruetz.com.


MBFWB Highlights AW 18/19


Zum Abschluss des zweiten Tages zeigte Marc Cain seine neuesten Kreationen. Inspiriert vom legendären „Studio 54“ stand die Marc Cain Fashion Show unter dem Motto „Members Only“. Die Show fand in einer außergewöhnlichen Location – dem U3 Bahnhof – unterhalb des Potsdamer Platzes statt. Für die passende Club-Atmosphäre sorgten Neon-Leuchtröhren, Schwarzlicht und Graffitis von „URBAN NATION“ Künstlern.

Im kommenden Herbst/Winter steht vor allem das „Colour Play“, also eine starke, Akzente setzende Farbigkeit im Vordergrund. Neue Silhouetten und das gekonnte Spiel mit Kontrasten sind essentiell für die Modernität der Looks. Fun Fur, Plüsch und Samt rücken in den Fokus, vor allem wenn es um schmückende Details geht. „Mit der heutigen Show haben wir einmal mehr unsere Wandlungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Es war ein rundum gelungener Auftakt zur neuen Saison“, so Marc Cain Gründer und Inhaber Helmut Schlotterer. Link: www.marc-cain.com


MBFWB Highlights AW 18/19


Unter dem Motto „RIANISTA’S REVOLUTION“ fand am Dienstag, den 16.01.2018 die zehnte RIANI Fashion Show statt. Die Kollektion und die Show stehen im Rahmen der Kunst und zeigen urbane Mode für starke Frauen. „Wir wollen etwas tun, das sich sonst vielleicht keiner traut. Eines aber bleibt gleich: Wir wollen mit unserer Fashion Show entertainen und inspirieren!“, so Martina Buckenmaier, CEO des Unternehmens, vor der Show. Martina Buckenmaier hielt ihr Wort, die Show war unterhaltsam und schaffte es die Mode klar in den Fokus zu setzen. Modisch, contemporary und clean – so präsentiert sich die neue RIANI Kollektion. Natürlich schöne Mädchen, deren persönlicher Look mit einem Nude Make-Up und Hairstyle unterstrichen wurde, zeigten bei lässigen Beats die neuen Trends. Die Winterkollektion ist inspiriert von der Kunst, ihren Farben und Formen. Kreidige Pastellfarben oder intensive Töne – die Palette ist reich und vielfältig! RIANI lässt sich von den Menschen, die sich der Kunst widmen, inspirieren. Das bunte Leben der Bohème. Der Künstler und seine Muse. Streetart Szene mit Graffiti und Rap. Das Spiel zwischen maskulin und feminin. Link: www.riani.de


MBFWB Highlights AW 18/19


Inspiriert von antiken Büchern über die Naturgeschichte des Pflanzenreichs und der Gewächshausarchitektur des 19. Jahrhunderts, ist „Wintergarten“ eine Kollektion, die durch eine Vielzahl botanischer Prints selbst den eisigsten Winter zum erblühen bringt entstanden. Passend zum Kollektionsthema fand die Lena Hoschek Runway Show im großen Tropenhaus des Botanischen Garten Berlins, im Rahmen der Fashion Week Berlin statt. Lena Hoschek selbst engagiert sich bereits seit längerer Zeit ehrenamtlich als Beirätin der karitativen Stiftung der Rewe Gruppe „Blühendes Österreich“ für den Erhalt der Artenvielfalt heimischer Schmetterlinge und Insekten. „Die Natur ist für mich Inspirationsquelle und Rückzugsort zugleich. Pflanzen und Insekten faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Außerdem muss ich mir ehrfürchtig eingestehen, dass die Natur immer der beste Designer sein wird. Auf meinen Reisen liebe ich es Botanische Gärten zu besuchen. Vor allem Kew Gardens in London und der Botanischen Garten in Berlin mit seiner international bewunderten Sammlung von mehr als 20.000 Pflanzenarten aus aller Welt beeindrucken mich sehr. Der perfekte Ort, um meine Herbst/Winter Kollektion zu präsentieren,“ so die Kleidermacherin. Link: www.lenahoschek.com


MBFWB Highlights AW 18/19


Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ist mal wieder vorbei, und BOLD war mittendrin. Eröffnet wurde die Berliner Fashion Week von Dawid Tomaszewski am 15. Januar 2018 im E-Werk Berlin. In der AW 2018/19 verbindet Tomaszewski das Thema Japan (aus der Sommerkollektion) mit Europa der 60er Jahre. Der Designer greift Schnitte und Materialien auf und verbindet diese mit typischen Motiven aus japanischen Gärten – und schafft es, eine Verbindung mit den ikonischen Bauhausprints aus früheren Kollektionen herzustellen. Die Koi-Motive aus der SS18 Kollektion werden ergänzt durch Kraniche. Hinzu kommen animalische Prints, wie Leopard, Schlange und Krokodil. Gepaart werden diese mit Beerentönen und knalligen Farben, wie Pink, Orange und Azurblau. Die rund 500 Gäste, hatten viel Freude an der neuen Kollektion von Dawid Tomaszewski. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison und sind gespannt. Link: www.dawidtomaszewski.com


1 2 3 4 25
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.