Tag Archives: Cadillac

Cadillac Escala Concept


Mit dem Escala Concept gewährt Cadillac am diesjährigen Automobilsalon in Genf einen konkreten Ausblick auf die nächste Entwicklungsstufe seiner Designphilosophie und Formensprache. Die Studie ist Indikator für neue technische Ideen und den Ausbau der Modellpalette und hebt die Messlatte auch im Hinblick auf Fertigungsqualität und Handwerkskunst.

„Mit dem Escala verfolgen wir zwei klare Ziele“, sagt Johan de Nysschen, President Cadillac Global. „Erstens ist er ein Statement für den nächsten Schritt der Cadillac-Designsprache und für zukünftige technische Konzepte, zum Zweiten symbolisiert er den ambitionierten Charakter der Marke und ihre Rückkehr in die automobile Spitzenklasse.“ Link: www.cadillac.com

Cadillac Escala


Es ist ein wirklich gelungener Blick in die Zukunft. Auf dem Concours d’Elegance im kalifornischen Pebble Beach präsentiert Cadillac seine neuste Kreation. Das Cadillac Escala Konzept-Fahrzeug präsentiert die nächste Entwicklungsstufe des Cadillac-Designs. Das Konzept gibt einen Ausblick auf das Design und die technischen Ideen, die die nächste Phase der laufenden Expansion von Cadillac antreibt. „Escala ist ein Konzeptfahrzeug mit zwei klaren Zielen“, sagte Johan de Nysschen, President Cadillac Global. „Erstens setzt Escala ein Statement für den nächsten Schritt der Cadillac-Designsprache und auch für technische Konzepte hinsichtlich der Entwicklung zukünftiger Cadillac Modelle. Zweitens unterstreicht Escala den aufstrebenden Charakter von Cadillac und signalisiert die Rückkehr der Marke an die Spitze.“ Escala – spanisch für „Skala“ – ist ein Konzeptauto für einen größeren, gehobenen und ausdrucksstarken Begleiter des kürzlich präsentierten 2016 Cadillac CT6. Es ist das dritte Konzeptauto von Cadillac, das in Pebble Beach das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert wurde, nach Ciel Cabrio (2011) und Elmiraj Coupe (2013). Es ist sowohl ein Fahrerauto als auch eine elegante Flaggschiff-Limousine. Die große 4-türige Limousine verfügt über ein geräumiges Fließheck-Design, das den beachtlichen Umfang und die Vielseitigkeit des Fahrzeugs unterstreicht. Bei einer Gesamtlänge von 5,34 m ist Escala um etwa 0,15 m länger als der CT6. Die Details des Konzepts laden dazu ein, genauer hinzusehen – dazu gehören ein dreidimensionales Präzisionsmuster im Kühlergrill-Design und 22-Zoll-Räder mit doppelten Radspeichen. Link: www.cadillac.de

Swiss Tour – Cadillac Escalade


Schon von weitem erkennt man, dass der Cadillac Escalade ESV in seiner eigenen Größenliga unter den SUVs spielt. Mit seinen über 5,6 m Länge, über 2 m Breite und dem Gewicht von knapp 3 Tonnen merkt man schnell wer hier das Sagen hat. Man liegt absolut ruhig, fast schon gemütlich auf der Strasse, wobei Cadillac das so typische „schwimmen“ des Fahrzeugs allemal in den Griff bekommen hat. Diesmal ging es für das BOLD Team in die Schweizer Hauptstadt, Zürich und Ihrem wunderschönen Züricher See.

Am Flughafen angekommen werden wir erst einmal zum SRF – der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft – gefahren. Hier wird uns die Ausrichtung und Kalibrierung der Audio-Anlage des Cadillac Escalade in den Tonstudios des Hauses erklärt. Der Weltbekannte Hersteller für Audio-Anlagen – BOSE – arbeitet seit nunmehr über 30Jahren mit Cadillac zusammen und hat mit dem 16-Boxen (+2 Subwoofer) Soundsystem einmal mehr sein können bewiesen.

Cadillac_Escalade_BOLD_BLOG_1

Jetzt aber ab „aufs Fahrzeug“ und zu einer weiteren sehr interessanten Station unserer Eintages-Tour – der Luxusboot-Manufaktur Pedrazzini. Die 1906 gegründete, am Zürichsee befindliche, Traditionswerft wird bereits in zweiter Generation von der Familie geführt. Heute hat der Sohn des Gründers Ferruccio den Vorsitz. Er führte das Unternehmen zu dem weltbekannten und sehr exklusiven Namen, den es heute hat. Nur soviel: Hier fängt der Spaß bei 100.000 CHF an, jedoch ist man wahrscheinlicher bei einer halben Million …

Cadillac_Escalade_BOLD_BLOG_10

Weiter geht es in das Herz der Hauptstadt Zürich – der Confiserie Sprüngli. Hier genießen wir als Tagesabschluss im Séparée des Cafe einen guten Cafe und blicken hinab auf die Luxus-Shopping Meile schlechthin. Der Züricher Bahnhofstrasse. Dort unten ruht unsere riesige Limousine und die Menschen schauen sich um, welcher Superstar hier wohl abgestiegen ist. Als wir später von dem Fahrer zum Fahrzeug geleitet werden machen einige sogar Fotos – natürlich nur vom Fahrzeug. Link: www.cadillac.de

Cadillac CTS-V


Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit präsentierte Cadillac vergangene Woche die nächste Generation des CTS-V, das PS-stärkste Modell in der 112-jährigen Geschichte des Unternehmens. Zugleich ist das Fahrzeug der jüngste Zuwachs in der Eliteklasse der sportlichsten Premiumfahrzeuge.

Mit seiner Motorleistung von 649 PS und seinen auf der Rennstrecke optimierten Design-, Fahrwerks- und Aufhängungselementen lässt der neue CTS-V nicht nur seine Vorgänger hinter sich, sondern verkörpert auch die Mission von Cadillac, mit Spitzenprodukten zu expandieren und in neue Marktsegmente vorzustoßen. „Die V-Serie steht für das Beste, das die Marke Cadillac zu bieten hat. Sie verkörpert unsere Design- und Technik-Kompetenz in ihrer höchsten Form“, so Johan de Nysschen, Präsident von Cadillac. David Leone, Executive Chief Engineer bei Cadillac, ergänz: „Unsere Techniker haben es geschafft, den CTS-V so abzustimmen, dass die Karosseriebewegungen noch besser kontrolliert werden und sich das Fahrzeug dadurch noch spritziger anfühlt, ohne dass der ausgezeichnete Fahrkomfort darunter leidet. Das Ergebnis sind die in dieser Klasse führenden Fahrleistungen auf Straße oder Rennstrecke in idealer Balance mit Luxus und Komfort.“

Durch umfassende Überarbeitungen verkörpert der neue CTS-V also im Grunde zwei Fahrzeuge in einem: eine Premium-Limousine mit kultiviertem Fahrverhalten und einen Sportwagen mit voller Rennstreckentauglichkeit direkt ab Werk. Link: www.cadillaceurope.com/de