Tag Archives: ClassiCon

Cypris Mirror


ClassiCon steht für Qualität, Individualität und zeitlose Ästhetik – unabhängig von modischen Trends. Wichtiger als der Bekanntheitsgrad des Urhebers ist die Faszination der neuen formalen Idee. Deshalb entdeckt ClassiCon immer wieder spannende junge Designer. Bei der Produktion liegt der Akzent auf dem Aspekt der Hochwertigkeit. Hochwertigkeit, das bedeutet konkret: Die Möbel der Klassiker-Kollektion sind mit einer unauslöschlichen Markierung versehen und durchnummeriert. Die ClassiCon Signatur bürgt dafür, dass bei der Herstellung – unter Einhaltung aller ökologischen Auflagen – nur hochwertige Materialien und Verarbeitungstechniken zum Einsatz kommen und jedes Möbel eine intensive Qualitätskontrolle durchlaufen hat. Der Schriftzug garantiert, dass es sich um ein originalgetreues, in Abstimmung mit den Rechteinhabern gefertigtes Produkt handelt.

Aus einer Zusammenarbeit zwischen ClassiCon und der Architektin Nina Mair entstand „Cypris Mirror“. Die österreichische Architektin Nina Mair entwarf einen Spiegel, der mit seinen harmonisch ausgeformten Radien und dem Material Messing an die Eleganz der Fünfzigerjahre erinnert und dennoch ein absolut zeitgenössischer Entwurf ist. Die großzügige Tiefe des umlaufenden Messingrahmens wird optisch im Spiegel verdoppelt und erhält dadurch besondere formale Prägnanz, bleibt aber in der Draufsicht eine feine und elegante Linie. In seiner schlichten Eleganz ist der Cypris Mirror ein vielseitiger Eyecatcher. In einem warmen Messington oder mattem Bronzebraun dient sein großzügiger Rahmen als Präsentationsfläche für kleine Schätze oder als praktische Ablage. 

Der Cypris Mirror ist wandelbar und für den Eingangsbereich, das Badezimmer oder den Wohnraum genauso geeignet wie für halböffentliche Bereiche. In zwei Größen erhältlich kann er horizontal oder vertikal an die Wand gehängt oder gelehnt werden. Photography: ClassiCon / Markus Bstieler // Links: www.classicon.com , www.ninamair.at