Tag Archives: KunsthalleDuesseldorf

CULTURE CUTS


Mit Culture Cuts widmet die Kunsthalle Düsseldorf dem Konzeptkünstler Cody Choi (* 1961, Seoul, Südkorea) erstmals weltweit eine einzigartige Retrospektive. Chois Themen sind von Zivilisationskritik geprägt, sein vielfältiger Ausdruck in Malerei, Skulptur, Installation, Tusche, Computermalerei und Neonschriften bringt auf verschiedenen Ebenen einen konfrontativen, das Bewusstsein schärfenden, Dialog der Kulturen in Gang.

Seit Mitte der 1990er Jahre lebte Cody Choi in New York und nahm eine entscheidende Rolle in der dortigen internationalen Kunstszene ein. Vor allem seine 1996 gezeigten pinkfarbenen „Denker“, entstanden aus Toilettenpapier und Pepto-Bismol (einer magenberuhigenden, weitverbreiteten Medizin), machen ihn bekannt. In Beziehungen zu Michelangelo, Auguste Rodin, Marcel Duchamp oder Gerhard Richter übernimmt Choi westliche Kunstwerke und damit bereits formulierte Haltungen, um sie im Sinne der Appropriation Art, der „Aneignungskunst“, neu zu definieren. Er verhandelt sowohl philosophische als auch ästhetische Themen und Klischees, immer wieder geht es um körperbezogene, skulpturale Energiespeicher und Metabolismus, den Stoffwechsel. Er thematisiert die Conditio humana, das Menschsein, in einer fremdbestimmten und oberflächlichen Umgebung, indem er das gelebte Östliche seiner Herkunft mit dem Fantastischen des amerikanischen Traums in eine subjektive Beziehung setzt. Cody Choi: „Trotz unzähliger Kulturaustäusche kennen wir uns nur, aber verstehen uns nicht. Es ist so, als essen wir Nahrung, aber verdauen sie nicht.“ (1995)

Seit 2003 lebt Cody Choi wieder in Seoul, wo er als Professor lehrt. In einem Dialog von Bild und Sprache wie in den Tuschemalereien und Neonschriften analysiert und ironisiert er neue Bedeutungen gegenüber einem fragwürdigen materialistischen Wertesystem. Als „Asiate“ in den USA und als „Amerikaner“ zurück in seiner Heimat thematisiert er die jeweils aktuellen, medial und kulturell produzierten, Konflikte zwischen Ost und West. CODY CHOI. Culture Cuts ist zu sehen bis zum 2. August 2015.

Link: www.kunsthalle-duesseldorf.de

Adresse: KUNSTHALLE DÜSSELDORF, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf

Fotos: Cody Choi, Golden Boy Poster, 1986-1991, Fotodruck 76,2 x 104,1 cm, Courtesy PKM Gallery; Cody Choi, The Thinker, 1996, Fotodruck, 134,6 x 218,4 cm, Courtesy PKM Gallery; CODY CHOI. Culture Cuts, Installationsanischt Kunsthalle Düsseldorf, Foto: Katja Illner