Tag Archives: mbfwb

Fashion Week Berlin 2016


Die Modewelt verändert sich rasant schnell, was weltweit sowohl positive als auch negative Auswirkungen hat. Was heut gilt, kann morgen überholt sein, alte Regeln sind passé. BOLD schaute auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin 2016 mit Fotograf Heiko Laschitzki Backstage hinter die Kulissen. Link: www.mercedes-benz.com

Die Mode ist tot!


Unter diesem Motto präsentierte gestern der Designer Michael Michalsky seine Couture-Kollektion unter dem neuen Label ATELIER MICHALSKY im Grand Hotel The Ritz-Carlton, Berlin. Ein radikaler Gegenentwurf zur gängigen Alltagsmode und dem allgegenwärtigen Trend zur „Fast Fashion“: Was sich anhört wie ein Abgesang auf die Mode, ist in Wirklichkeit ihre Wiederauferstehung. Unter dem Label ATELIER MICHALSKY präsentierte Michael Michalsky eine Couture-Kollektion, die mit hoher Qualität, feinen Details und aufwändigster Verarbeitung beeindruckte.

„In einer Welt, in der alles schneller, wertloser und austauschbarer wird, ist es an der Zeit, sich der Magie, den Emotionen und den Verführungen der Mode neu zu widmen“, erklärt Michael Michalsky seine Inspiration zur Kollektion. Das bedeutet weniger Masse, mehr Klasse in Form einer schärfer positionierten Couture-Mode, die Luxus und den Gedanken der Nachhaltigkeit vereint. Link: www.michalsky.com

HYBRID BY NATURE


Unter der Leitung der legendären französischen Moderedakteurin und Stylistin Carlyne Cerf de Dudzeele (CCD) entstand eine Verkörperung provokanter, urbaner Coolness. Sie verband für die Kampagne „Hybrid by Nature“ ein inspirierendes und kreatives Talent der Modewelt mit einem sinnlich-klar designten Fahrzeug und schuf so eine beeindruckende Mischung von Stil und Nachhaltigkeit.

Carlyne Cerf de Dudzeele hatte zwei Stars vor ihrer Kamera: das niederländische Topmodel Doutzen Kroes, ein Inbegriff von zeitgemäßer und charaktervoller Schönheit, und der neue Mercedes-Benz GLC, der durch ausgezeichnete Fahrdynamik, modernen Luxus und eine sinnlich-klare Designsprache besticht. Die Mercedes-Benz Modekampagne Frühjahr/Sommer 2016 portraitiert Doutzen Kroes als unbekümmertes Sinnbild für Stärke und Freude. Link: www.mercedes-benz.de

GUIDO MARIA KRETSCHMER


Der ambitionierte Modedesigner präsentierte im Rahmen der Mercedes Benz Fashionweek Berlin seine Frühjahr/Sommer Premium Kollektion: „BON VOYAGE“.

Die neue Kollektion führt in die Ferne und vermittelt die Lust zu reisen. Die Leichtigkeit des Sommers wird in hellen Tönen und zarten Details interpretiert. Blautöne in jeglichen Nuancen, pures Weiß sowie zartes Rosé bestimmen die Farbpallette dieser Saison. Auch in dieser Saison inspiriert Guido Maria Kretschmer die Männerwelt und präsentiert eine selektierte Herrenkollektion mit hochwertigen Smokings und Anzügen in schwarz-weißen und dunkelblauen Tönen.

Wie in den vergangenen Saisons folgten zahlreiche prominente Persönlichkeiten der Einladung des Designers, wie NENA, Paul van Dyk, Jenny Elvers, Christine Neubauer, Larissa Marolt, Cathy Hummels, Stefanie Giesinger sowie der regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller. Das Highlight nach der Fashion Show war ein Special-Live-Set der Band MIA, auf der Aftershow-Party im nhow Berlin. Link: www.guidomariakretschmer.de

Fashion Tech Kunst


Dass auch die Mode vom Automobildesign profitiert, zeigte die niederländische FashionTech-Künstlerin Anouk Wipprecht am Abend in der Audi City Berlin. Sie ist bekannt dafür, Mode und Technik miteinander zu kombinieren. In ihrer neuen Kollektion finden sich Elemente des neuen Audi A4 wieder, darunter die Diamantformen der Fahrzeugfront und die Bildschirmansicht des Virtual Cockpits. Außerdem interagiert Wipprechts Mode mit der Präsentationstechnik der Audi City. So kann sich beispielweise ein Kleid per Projektion virtuell auf die raumhohen Bildschirme des Gebäudes ausweiten. „So wie im Designprozess des Audi A4 aus einer Silhouette ein neues Auto entstand, erzählen meine Kleider die Geschichte einer Evolution, durch die ein erstes Konzept mit Elementen des Autos lebendig wird“, sagt Anouk Wipprecht. Link: www.audi.de

MINX


Die mondänen und dennoch unkomplizierten Kollektionen von Eva Lutz sind genau das Richtige für selbstbewusste, moderne Frauen. Klare Linien und fließende Stoffe schmeicheln der weiblichen Silhouette und fühlen sich angenehm auf der Haut an: Mode, die auf selbstverständliche Weise filigran, elegant und cool zugleich wirkt. Link: www.minx-mode.de

Marc Cain


Am Dienstag Abend präsentierte Marc Cain seine neu Spring/Summer Kollektion 2016 auf der Fashion Week Berlin und begeisterte in gewohnter Art und Weise. Nachdem Helmut Schlotterer sein Label Marc Cain in Bologna gegründet hatte, zog es ihn zurück in seine Heimat Bodelshausen, wo er fortan den Strickbetrieb seines Vaters als Produktionsstätte für seine Premium-Mode nutzte. Noch immer ergänzen Strick und hochwertige Textildrucke das Design der beiden Marc-Cain-Linien, die Chefdesignerin Karin Veit heute betreut. Deutscher Qualitätsanspruch und italienische Leidenschaft – Marc Cain vereint sie. Link: www.marc-cain.com

RIANI


Das Label hat sich der Vielfalt der Weiblichkeit und dem Facettenreichtum des Lebens verschrieben. So vereint das Label italienische Leichtigkeit mit deutscher Wertarbeit. Eleganz und souveräne Lässigkeit sind für RIANI kein Widerspruch sondern ein Lebensgefühl – welches mit klaren Linien, überraschenden Details und hochwertigen Materialien zum Ausdruck gebracht wird. 1978 gegründet hat das Modehaus seinen Hauptsitz im schwäbischen Schorndorf. Die verwendeten Stoffe werden aus Italien bezogen und produziert wird ausschließlich in Europa. Link: www.riani.de

Kreativer Dialog


Am Audi-Stand auf der Berliner Designmesse SEEK löste BOLD und weitere gemischte Teams unterschiedliche Design-Aufgaben und trat in den offen Dialog mit Designern, Kreativen und dem Ingolstädter Autohersteller. Verschiedene Themen – beispielweise „Emotionalisierung vs. Technisierung“ oder „Modularität vs. Funktionalität“ waren dabei im Focus des Workshops. Die Ergebnisse der Teams sind am Audi-Stand für jeden Messebesucher sichtbar und können noch bis zum 10. Juni 2015 begutachtet werden.

Der Austausch zwischen den Designern hilft unter anderem, künftige Trends in Farben und Materialien zu erkennen. „Berlin ist für uns die deutsche Hauptstadt der Modeszene und mit der SEEK der perfekte Ort für den interdisziplinären Austausch“, so Wayne Griffiths, Leiter Vertrieb Deutschland AUDI AG. Link: www.audi.de