Tag Archives: PREMIUM

GUIDO MARIA KRETSCHMER


Der ambitionierte Modedesigner präsentierte im Rahmen der Mercedes Benz Fashionweek Berlin seine Frühjahr/Sommer Premium Kollektion: „BON VOYAGE“.

Die neue Kollektion führt in die Ferne und vermittelt die Lust zu reisen. Die Leichtigkeit des Sommers wird in hellen Tönen und zarten Details interpretiert. Blautöne in jeglichen Nuancen, pures Weiß sowie zartes Rosé bestimmen die Farbpallette dieser Saison. Auch in dieser Saison inspiriert Guido Maria Kretschmer die Männerwelt und präsentiert eine selektierte Herrenkollektion mit hochwertigen Smokings und Anzügen in schwarz-weißen und dunkelblauen Tönen.

Wie in den vergangenen Saisons folgten zahlreiche prominente Persönlichkeiten der Einladung des Designers, wie NENA, Paul van Dyk, Jenny Elvers, Christine Neubauer, Larissa Marolt, Cathy Hummels, Stefanie Giesinger sowie der regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller. Das Highlight nach der Fashion Show war ein Special-Live-Set der Band MIA, auf der Aftershow-Party im nhow Berlin. Link: www.guidomariakretschmer.de

SOPOPULAR


Unter dem Titel „The Last March Before Victory“ präsentiert das Berliner Menswear Label SOPOPULAR seine Spring/Summer 2016 Kollektion erneut als Runway Show und eröffnet damit offiziell die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. BOLD THE MAGAZINE ist, wie immer, live dabei und wird diese Woche von den aufregendsten Kollektionen und Präsentatione berichten. Link: www.fashionweek-berlin.mercedes-benz.de, www.premiumexhibitions.com, www.sopopular.net

Stiebich & Rieth


Eine der großen Entdeckungen der jüngsten Ausgabe der PREMIUM-Messe war das mit dem Young Designers Award im Bereich Accessoires prämierte Taschenlabel Stiebich & Rieth. Detlef Stiebich und Julia Rieth lernten sich bereits 1994 kennen, als beide als Designer für Wolfgang Joop arbeiteten. 2005 gründeten sie dann ihr eigenes Designbüro und begannen schließlich im Jahr 2012 mit der Entwicklung einer Taschenlinie, die sie dann im September 2013 erstmalig in Paris präsentierten.

„Unsere Idee, ein eigenes Label zu gründen, entstand auch aus dem Wunsch heraus, nicht mehr nur am Computer zu zeichnen, sondern wieder dreidimensional zu arbeiten,“ erzählt Julia Rieth. „Wir fingen also an, Leder zu kaufen und damit zu experimentieren. Im Laufe der Kollektionsentwicklung stellte sich heraus, dass was wir wollten nur mit Handnähten umsetzbar war. Das feste Sattlerleder, für das wir uns entschieden haben, ist nicht wendbar und insofern auch nicht mit Nähmaschinen zu nähen.“

Während die Kollektion entstand, fanden die beiden nach und nach ihre Partner für Produktionsvorbereitung und Näharbeiten sowie die richtigen Gerber für das vegetabil gegerbte Leder, das aus einer feinen Gerberei in Italien stammt. Die gesamte Produktion findet aber vom ersten bis zum letzten Schritt in Deutschland statt. Viel Aufmerksamkeit lenkt das im absoluten Luxus-Bereich angesiedelte Label auf Details wie handgefräste Taschenfüsschen, grafische Verschlüsse, hochwertige Reißverschlüsse und die charakteristische Naht, die mit einem Sattlerstich mit zwei Nadeln genäht wird. Die Näher und Näherinnen, mit denen Stiebich & Rieth arbeiten, müssen dafür erst ausführlich in die Arbeit eingewiesen werden. Link: www.stiebich-rieth.com