Tag Archives: TagHeuer

Glamourös


Der populäre Chronograph Carrera Heuer 01 von TAG Heuer wurde in einer neuen edleren Version aus 18k Rosegold kreiert. Im Jahre 2015 begründete der legendäre Chronograph eine neue TAG Heuer-Kollektion, mit neuen Designs und dem hausgemachten Automatikwerk Calibre Heuer 01. Dazu wurde eine modellierbare Gehäusekonstruktion mit zwölf verschiedenen Elementen entwickelt, die verschiedene Material-und Farbkombinationen ermöglichten. Link: www.tagheuer.com

TAG Heuer Connected


Be smart and watch this! Auf Apple-Verfolgungsjagd befindet sich nun auch TAGHeuer und sie schlagen sich wirklich gut. Dies ist auch unabdingbar, denn man will wieder das enorme Marken-Image aus den 90gern zurückzuerobern. Also, nicht zuletzt auch als kleinen Anstoß für ein tolles Weihnachtsgeschenk – die neue Smartwatch TagHeuer Connected. Der nur 81 Gramm schwere, 44mm breite Chronograph kommt mit einem für die heutige Zeit sportlich-typischen und beliebten Kautschukarmband in verschiedenen Lifestyle-Farben (grün, rot, weiß, gelb). Er wiegt gut in der Hand, gibt sogar dem klassischen Uhren-Träger das Gefühl: „etwas mit Wertigkeit zu tragen“. Die Nutzung fällt sowie für Apple- und Google-Phone Nutzer gewohnt einfach aus und bietet ebenso die bekannten Features der Konkurrenz. Mehr noch bietet TAGHeuer unter anderem eine smart gelöste Navigations-Funktion, welche simpel und visuel ansprechend in die technische Oberfläche des Chronographen integriert wurde. Es ist also ein netter Begleiter für den trendbewussten, urbanen youngster oder sicherlich jeden der sich als dieser fühlt. Link: www.tagheuerconnected.com

FIA Formular E – Berlin e Prix


Innovationen im Rennsport sind meist bekannt aus Angaben wie Gewicht, Chassis, Reifen und Leistung. Das die Motoren seit der nun ersten stattfindenden Saison der FIA Formular E rein elektrisch laufen, sollte man jedoch getrost als Neuheit der besonderen Art bezeichnen dürfen!

Die Uhren-Marke TagHeuer ist – nebst ihrem bekanntesten Sponsoring: der Formel 1 – nun auch in diesem Feld des Rennsports seit dem ersten Tag mit an Bord und lud das BOLD-Team vergangene Woche in Berlin zum Deutschland EPrix der Formular E ein. Der Platz des Geschehens war der ehemalige Flughafen von Berlin. Berlin-Tempelhof. Dieser wurde kurzerhand in eine Rennstrecke umfunktioniert und das gut Besuchte Event zeigte selbst dem Berlin-Kenner, dass Motorsport „in der City“ geht.

Interessante Fakten: Jeder Rennstall verfügt über 2 Rennwagen, wobei diese mit allen teilnehmenden Fahrzeugen identisch sind und in dieser Saison sein müssen. Dies ändert sich voraussichtlich ab der zweiten Saison, wo jeder Rennstall seine eigenen Fahrzeuge und Techniken präsentiert und antreten lässt. Die Fahrzeuge wiegen 896kg (+ ca. 60kg je Fahrer) und haben eine maximale Geschwindigkeit von 182 km/h. Eine Hälfte dauert 25 Minuten. Anschließend muss das Fahrzeug in der Gasse gewechselt werden, da der Ladevorgang der Batterie „noch zu lange benötigt!“. Die Gesamt-Dauer des Rennens beträgt 55min.
In zwei Tagen findet der nächste E-Prix in Moskau statt und anschließend in London.

Das BOLD-Team hat ein paar tolle Impressionen gewonnen und sich nebst dem Rennen selbst, auch in der Boxengasse umgesehen. Kurzum: ein gelungener Tag und für TagHeuer ein gelungenes Sponsoring. Link: www.fiaformulae.com/en

Monaco V4 Phantom


Ganz und gar schwarz. Markant. Kompromisslos. Die neue Monaco V4 Phantom präsentiert erstmals ein absolut neuartiges Gehäuse, das, ebenso wie die sieben Brücken des Werks, mit einer ganz eigenen Technik aus CMC (Carbon Matrix Composite) gefertigt wurde. Dazu wird die Carbon-Faser in der Form ausgerichtet und anschliessend kugelgestrahlt, was dieses besonders elegante mattschwarz-vertikalgebürstete Finish erzeugt. Der Beherrschung der Techniken und Materialien von morgen entspricht auch der avantgardistische Charakter des berühmten Werks V4 mit seiner Kraftübertragung über Mikro-Riemen mit mikroskopisch kleinen Zähnen und einer Schwingmasse, die sich nicht dreht, sondern linear über Kugellager auf einer geraden Schiene gleitet. Das Zifferblatt spielt mit den verschiedenen Nuancen von Schwarz, nur die Rubinlager bringen einen Farbtupfer hinein – eine Uhr mit Ecken und Kanten. Innovationsgeist und technische Fertigkeiten, wie sie typisch sind für Tag Heuer.

Werk: Mechanisch mit automatischem Aufzug, 268 Einzelteile, 28.800 Halbschw./h, 7 Brücken aus Carbon CMC, Platine, Index und Schrauben kugelgestrahlt und mit Titanium Carbide Coating, Mikro-Riemen aus viskoplastischem Polyamid, Gangreserve 42 h. Link: www.tagheuer.com

Baselworld 2015


Der Countdown bis zur Eröffnung läuft und alle Blicke richten sich auf die Baselworld 2015. Der weltweit bedeutendste Trendsetter der Branche ist das jährliche Branchen-Highlight und zugleich Inspirationsquelle für die Uhren- und Schmuckindustrie. Vom 19. bis zum 26. März werden die Augen der ganzen Welt auf Basel gerichtet sein, wo zahlreiche Besucher und Medienvertreter aus aller Welt erwartet werden, um hautnah zu erfahren, welche Innovationen und Kreationen dieses Jahr den Trend vorgeben werden.

Die größten und renommiertesten Marken der Welt, aufstrebende Designtalente, die exklusivsten Händler sowie die Weltpresse sind an der Baselworld präsent. Doch die Baselworld ist nicht nur das Branchen-Highlight für die Uhren- und Schmuckindustrie, sondern auch die weltweit führende Veranstaltung für Diamanten-, Edelstein- und Perlenhändler sowie die Maschinenhersteller und andere Zulieferindustrien. BOLD THE MAGAZINE ist Medienpartner der Baselworld 2015. Link: www.baselworld.com