Tag Archives: Travel

Krakau


Wer bis jetzt noch nicht in Krakau war, sollte das unbedingt nachholen: Krakau ist die zweitgrößte Stadt Polens und liegt rund 350 Kilometer südwestlich von Warschau. Das Indigo Hotel Krakow – Old Town, ist das erste Indigo in Polen, und eröffnete im September 2016. Das Hotel liegt im Herzen der Altstadt, die seit 1978 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der Burgberg Wawel, die ehemalige Residenz der polnischen Könige und die mittelalterlichen Tuchhallen auf dem Stadtplatz, in denen früher Stoffhändler ihre Ware anboten, sind sehr gut zu Fuß von hier aus leicht zu erreichen. In der Umgebung des Hotels laden neben den historischen Gebäude, zahlreiche moderne Galerien und Szene-Bars zum Verweilen ein.

Das Gebäude, indem sich das Hotel befindet stammt aus dem Jahr 1836. Beim Umbau und der Gestaltung wurde die Ursprungsarchitektur erhalten und mit neuem kombiniert. Wie jedes Haus der Marke greift es das Ambiente der jeweiligen Nachbarschaft auf: Namhafte Künstler der Krakauer Academy of Fine Arts inspirierten die Inneneinrichtung der insgesamt 56 Zimmer. Jeder Raum überzeugt mit seinem individuellen Design und modernem Komfort. Auch im Hotelrestaurant Filipa 18 wird eine Kombination aus einheimische traditionelle polnische Küche mit modernem Touch angeboten. Die saisonalen Zutaten bezieht der Chefkoch vom Kleparz-Markt – einem benachbarten Lebensmittelmarkt, auf dem seit dem 12. Jahrhundert gehandelt wird. Für die Wodkaliebhaber gibt es an der Bar des Restaurants die Möglichkeit verschiedene Sorten polnischen Nationalgetränks zu probieren. Agnieszka Wranka, General Managerin des Hotel Indigo Krakow – Old Town, freut sich auf Gäste aus aller Welt und von nebenan: „Das neue Hotel lädt Reisende und Anwohner dazu ein, in Krakaus faszinierende Geschichte einzutauchen und polnische Gastfreundschaft in einem modernen und komfortablen Umfeld zu erleben.“ Mehr Informationen und Buchungsmöglichkeiten zum Hotel Indigo Krakow findet Ihr unter: www.ihg.com/hotelindigo/hotels/de/de/krakow/krkfg/hoteldetail

Join the ride


Die kostenfreie Priceless Berlin Bustour: Entdecke die Hauptstadt mit Priceless Berlin ganz neu – vom 15.09.2016 bis 11.10.2016 mit dem einzigartigen und kostenfreien Hop-on-Hop-off-Bus (nur für Mastercard Karteninhaber). Die Tour führt zum Brandenburger Tor vorbei an der Siegessäule, der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche zum Alexanderplatz und wird von einem erfahrenen Guide moderiert. An diversen Stopps kann man auch Priceless Berlin Partner besuchen, verborgene Plätze wie die Rosenhöfe und die versunkene Bibliothek entdecken oder überraschende Kulinarik erleben, und einfach an einem der Haltepunkte wieder einsteigen. Sieben Bus Stops sind über die Strecke quer durch die Stadt verteilt und bieten genug Flexibilität für eigene Erkundungen.

Einfach MasterCard Karte zeigen und los: Start und Ziel ist der Pop-up Store Torstraße 95, Berlin. Abfahrt von dort aus ist immer täglich um 12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr, 18 Uhr, außer sonn- und feiertags. Für den Priceless Berlin Pop-up Store planen Sie am besten etwas Zeit ein, denn es gibt viel zu entdecken. Eine Design-Box, mit der man die eigene Tasche designen und bedrucken lassen kann und Vieles mehr. Link: www.priceless.com

Wiener Boutiquehotel


Ein Blick hinter die Kulissen: Das Wiener Boutiquehotel Altstadt Vienna feiert dieses Jahr seinen 25. Geburtstag und gewährt einen exklusiven Einblick in die großen Projekte der vergangenen Jahre – und stellt ein von Andi Lackner, Creative Director von perfect props, einer der Begründer der Wiener Benefiz-Veranstaltung Life Ball und Mitgestalter des diesjährigen Karnevals in Venedig, gestaltetes Zimmer vor. Inspirieren ließ sich der österreichische Starstylist von der Aussicht auf den historischen Kirchturm der St. Ulrichskirche mit seiner verwitterten Fassade. Den Ausblick ins Hotelzimmer zu holen war seine Aufgabe. Fotos des Turms dienten als Arbeitsgrundlage und der vorhandene Stuck gab die Anregung für Wandvertäfelungen.

Kreativität verbunden mit Wiener Lebensgefühl, so lautet das Erfolgsrezept des Boutiquehotels Altstadt Vienna. Nur fünf Gehminuten vom Museumsquartier entfernt, befindet sich das 1902 erbaute Wohnhaus im siebten Wiener Bezirk am Spittelberg. Über 300 Kunstwerke zum Beispiel von Arne Jacobson, Ray und Charles Eames und Andy Warhol verteilen sich auf die Räume. Dank der individuellen Gestaltung der 45 Wohnräume auf fünf Etagen findet jeder Gast seinen Favoriten. Regelmäßig lädt das Altstadt Vienna Künstler, Designer und Architekten dazu ein, die Kunst der Gastfreundschaft neu zu interpretieren. Kreativ ausleben durften sich unter anderem der italienische Stararchitekt Matteo Thun und Andi Lackner, der o. g. Creative Director von perfectprops. Link: www.altstadt.at

Top Design: CARRERA


Wer auf Reisen geht, benötigt die richtigen Beauty & Care Produkte an seiner Seite: Sie sollten leicht, einfach zu handhaben und unbedingt hochwertig sein. Ganz dem Mythos und Namensgeber, dem Autorennen Carrera Panamericana aus den 50er Jahren, verpflichtet, gilt all das für CARRERA Personal Care-Produkte: die Einstellung, alles zu geben, nur dem besten Material zu vertrauen und niemals der Masse hinterherzufahren bringt Produkte hervor, die ihresgleichen suchen. In der aktuellen BOLD TRAVEL SPECIAL sprechen wir mit CARRERA Gesellschafter Bastian Kühl, der im Management für den Aufbau der Marke verantwortlich ist, und CARRERA’s Offenheit als Omnisex definiert. Link: www.carrera.de // BOLD TRAVEL SPECIAL jetzt zum Vorzugspreis als E-Paper lesen: BOLD Online Shop

Taiwan: 3. Tag


Heute geht es auf den Elephant Hiking Trail. Die Wanderung auf den Gipfel des Elephant Bergs ist mit einem Aufstieg und hunderten Stufen verbunden und durchaus als sportlich zu bezeichnen. Warum der Berg Elephant heißt, sieht man wenn man oben steht und zum Fuße des Berges schaut. Der Fuß hat die Form des Elefanten. Nach einer kurzen Erholung geht es auf einen der vielen Nachtmärkte Teipeis: dem Nachtmarkt Shihlin. Er ist einer der größten des Landes und bietet eine große Auswahl an fast Allem (kulinarische Köstlichkeiten, Kleidung, Schuhe, Spielzeug, DVDs, etc.) was das Herz begehrt. Den Shinlin-Nachtmarkt findet man in der Wenlin Road und die Metro Station ist Jiantan. Mehr über Taiwan gibt es in der kommenden BOLD THE MAGAZINE Ausgabe No. 25. Link: www.taiwantourismus.de

Taiwan: 2. Tag


Unsere nächste Station ist das Taipei Financial Center, kurz „Taipei 101 one-o-one“. Der Taipei 101 war der höchste Wolkenkratzer der Welt (ohne Antennen oder Masten), bis er Anfang 2007 vom Rohbau des Burj Khalifa abgelöst wurde, der Anfang 2009 seine endgültige Höhe von 828 Metern erreichte. Mit 508 Metern ragt Taipei 101 (benannt nach seinen 101 Stockwerken) weit über die Skyline der Stadt. Im 89. Stock befindet sich das innere Aussichtsdeck. Am Fuße des Wolkenkratzers befindet sich das größte Einkaufszentrum Taiwans. Vom 91. Stock hat man eine grandiose 360 Grad-Aussicht auf die ganze Stadt. Mehr über Taiwan gibt es in der kommenden BOLD THE MAGAZINE Ausgabe No. 25. Link: www.taipei-101.com.tw

Taiwan: 1. Tag


BOLD hat die Koffer gepackt und ist nach Taiwan gereist: Am Flughafen Taoyuan in Teipei, werden wir von unserem Guide Johannes begrüßt und fahren gemeinsam in die Innenstadt. Johannes hat in Deutschland studiert und wird uns die ganze Woche begleiten, um uns sein Land zu zeigen. Nach ca. einer Stunde Fahrt checken wir im Howard Plaza Hotel ein und nach einem kurzen Stop besuchen wir die nationale Chiang Kai-shek Gedächtnishalle. Das imposante Gebäude im Zentrum von Taipei wurde zwischen 1976 und 1980 zum Gedenken an Chiang Kai-shek, den langjährigen Präsidenten und obersten Militärsbefehlshaber der Republik China, errichtet. Das Monument ist von einem großen Park umgeben und steht am Ostende eines Platzes, der von der Nationalen Theaterhalle und der Nationalen Konzerthalle flankiert wird. Mehr über Taiwan gibt es in der kommenden BOLD THE MAGAZINE Ausgabe No. 25. Link: http://taipei.howard-hotels.com