Tag Archives: Zürich

SEVEN DEADLY SINS


Die Sieben Todsünden neu interpretiert – ein biografisch-dokumentarischer Streifzug durch Berlin. In behutsam inszenierten Selbstporträts schlüpft die Künstlerin Julia Murakami in die Rolle der Bewohner einer vergessenen Welt – wundersame Hybridwesen mit Tierköpfen und menschlichen Körpern entstehen. Hier die Anlehnung an griechische Sagen, dort die Suche nach dem längst Verlorenen: Die Erinnerung, die Sehnsucht, der Traum, der Verlust. Ihre Werke verstehen sich als „visuelle Erkundung einer verloren gegangenen Zeit“. Ob festgehalten als bühnenhafte Inszenierung oder Kosmos sonderlicher Mischwesen: Dargeboten werden voyeuristische Einblicke in eine in der Psyche verankerten Welt. Diese aktuelle Werkserie ist nun erstmals komplett in Zürch zu sehen. Ausstellung: Julia Murakami: The Berlin Series – The Seven Deadly Sins. 7.7. – 21.7. 2017. Location: KH5 Gallery, Zwinglistrasse 5, 8004 Zürich. Galerie: www.kh5.ch   Künstlerin: www.juliamurakami.com

Image Credits: (1) Julia Murakami The Seven Deadly Sins – Invidia (Neid); (2) Julia Murakami: The Berlin Series –The Seven Deadly SIns: Tristitia (Trägheit); (3) Julia Murakami The Seven Deadly Sins: Ira (Zorn) Tribute to Max Ernst

ART ZURICH 2016


Die Kunstmesse CONTEMPORARY ART INTERNATIONAL ZURICH ist ein aufstrebender Kunstmarktplatz in der Schweiz. Seit 1999 konnte sich die Kunstmesse mit Qualität und Internationalität als Fach- und Publikumsmesse in Zürich etablieren und kontinuierlich Publikum  dazugewinnen, im Vorjahr kamen 20.000 Interessierte. Die 18te Ausgabe der Publikums- und Verkaufsmesse mit Internationalen Galerien und Künstlern stellt erneut Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie vor. Kunstbegeisterte und Investoren sollten neben den wichtigen Kunstmessen in Basel, Köln, Karlsruhe, Berlin und Innsbruck, in jedem Fall auch Zürich einmal in Augenschein nehmen.

Hier finden Besucher und Aussteller durch die Kompaktheit der Messe schneller die Gelegenheit für eingehende Gespräche. In der angestrebt lockeren Atmosphäre wird die moderne Kunst direkt präsentiert, aufstrebende Newcomer haben eine gute Chance entdeckt zu werden. 18. ART INTERNATIONAL ZURICH, Kongresshaus Zürich, Haupteingang Claridenstrasse 5, CH-8002 Zürich. 30. September – 02. Oktober 2016, 11-20 Uhr. Link: www.art-zurich.com

Credits / Bildnachweise: Contemporary Art Fair Zurich: Roland Ammann, Switzerland, use it or loose it, Neon Systeme von Hand mittels Feuer gebogen, 2010; Art Golden Din, Monte Carlo, Monaco, Sergey Grinewich: Valentines day, Acrylic on canvas, 2015; Alba Area Gallery, Brescia, Italy, Roberto Dolzanelli: Senza titilo, stampa lambda, d-bond e plexi, 2012; Zak van Biljon, Zürich, Switzerland, Stage, Photography; Messeszene, Contemporary Art Fair Zurich

Swiss Tour – Cadillac Escalade


Schon von weitem erkennt man, dass der Cadillac Escalade ESV in seiner eigenen Größenliga unter den SUVs spielt. Mit seinen über 5,6 m Länge, über 2 m Breite und dem Gewicht von knapp 3 Tonnen merkt man schnell wer hier das Sagen hat. Man liegt absolut ruhig, fast schon gemütlich auf der Strasse, wobei Cadillac das so typische „schwimmen“ des Fahrzeugs allemal in den Griff bekommen hat. Diesmal ging es für das BOLD Team in die Schweizer Hauptstadt, Zürich und Ihrem wunderschönen Züricher See.

Am Flughafen angekommen werden wir erst einmal zum SRF – der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft – gefahren. Hier wird uns die Ausrichtung und Kalibrierung der Audio-Anlage des Cadillac Escalade in den Tonstudios des Hauses erklärt. Der Weltbekannte Hersteller für Audio-Anlagen – BOSE – arbeitet seit nunmehr über 30Jahren mit Cadillac zusammen und hat mit dem 16-Boxen (+2 Subwoofer) Soundsystem einmal mehr sein können bewiesen.

Cadillac_Escalade_BOLD_BLOG_1

Jetzt aber ab „aufs Fahrzeug“ und zu einer weiteren sehr interessanten Station unserer Eintages-Tour – der Luxusboot-Manufaktur Pedrazzini. Die 1906 gegründete, am Zürichsee befindliche, Traditionswerft wird bereits in zweiter Generation von der Familie geführt. Heute hat der Sohn des Gründers Ferruccio den Vorsitz. Er führte das Unternehmen zu dem weltbekannten und sehr exklusiven Namen, den es heute hat. Nur soviel: Hier fängt der Spaß bei 100.000 CHF an, jedoch ist man wahrscheinlicher bei einer halben Million …

Cadillac_Escalade_BOLD_BLOG_10

Weiter geht es in das Herz der Hauptstadt Zürich – der Confiserie Sprüngli. Hier genießen wir als Tagesabschluss im Séparée des Cafe einen guten Cafe und blicken hinab auf die Luxus-Shopping Meile schlechthin. Der Züricher Bahnhofstrasse. Dort unten ruht unsere riesige Limousine und die Menschen schauen sich um, welcher Superstar hier wohl abgestiegen ist. Als wir später von dem Fahrer zum Fahrzeug geleitet werden machen einige sogar Fotos – natürlich nur vom Fahrzeug. Link: www.cadillac.de