ARLENE GOTTFRIED – STREET PHOTOGRAPHY

Die New Yorker Fotografin Arlene Gottfried (1950 – 2017) machte als Teenager 1969 auf einem Woodstock-Festival ihre ersten Fotos – nach ihrem Studienabschluss am Fashion Institute of Technology in New York arbeitet sie für Werbeagenturen und später als freie Fotografin für Magazine wie The New York Times Magazin und The Independent. Sie zieht es immer wieder in die New Yorker Viertel Coney Island und Crown Heights, in denen sie aufgewachsen ist. Die Metropole mit ihrer Diversität vor der Gentrifizierung ist ein stetes Thema der Fotografin – der Mensch in all seinen Facetten steht im Mittelpunkt von Gottfrieds Werk. Die Ausstellung vereint Arbeiten von den Anfängen in den 70er-Jahren bis zum Spätwerk in den 2000er Jahren. Gezeigt werden Cibachrome und Vintage Silver Gelatin Prints, die Gottfried vor ihrem Tod im Jahr 2017 teilweise noch selbst abgezogen hat. Die Galerie BENE TASCHEN  ist eine international engagierte Galerie für Fotokunst. Sämtliche Werke können über die Galerie erworben werden. Ausstellung: ARLENE GOTTFRIED – RETROSPECTIVE. Opening: 29. Juni 2019, 18:00 h – Laufzeit bis 30. Juli 2019. Location: Galerie Bene Taschen, Moltkestraße 81, 50674 Köln. Open: Mittwoch – Freitag, 13.00 – 18.00 Uhr, Samstag, 11.00 – 16.00 Uhr und nach Vereinbarung. Link: www.benetaschen.com

Image Credits: (Bild 1) Arlene Gottfried, Communion, Lower East Side, New York 1985, © Arlene Gottfried, courtesy Galerie Bene Taschen; (Bild 2) Arlene Gottfried, Angel and Woman, Broadwalk Brighton Beach, NY 1976, © Arlene Gottfried, courtesy Galerie Bene Taschen; (Bild 3) Arlene Gottfried, Striped Woman at Studio 54, New York, 1979; © Arlene Gottfried, courtesy Galerie Bene Taschen

Share:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Next news

Translate »