Der chinesische Künstler Liu Xiaodong ist in Asien längst ein Superstar und gehört zu der legendären Künstlergeneration, die friedlich auf dem Platz des Himmlischen Friedens demonstrierte, mit dem System aneckte und Jahre später weltweit Furore machte. „Langsame Heimkehr“, eine gemeinsame Ausstellung von Kunsthalle Düsseldorf und NRW-Forum Düsseldorf, widmet dem chinesischen Ausnahmekünstler die weltweit erste umfassende Retrospektive. Gezeigt werden Arbeiten aus den Jahren 1983 bis 2018, rund 60 Gemälde, Bildskizzen, Fotografien, übermalte Fotografien, eine digitale Malmaschine, Tagebuchnotizen und der im Ausland gefeierte schwarz-weiße Avantgardefilm „The Days“ (1993) des Regisseurs Wang Xiaoshuai. Es erfolgt eine thematische Aufteilung in vier Kapitel: Den Ausgangspunkt bildet der Ort Jincheng (Liaoing-Provinz), an dem Liu Xiaodong 1963 geboren wurde und aufwuchs. Das zweite Kapitel behandelt die Reisen innerhalb Chinas, das dritte das Unterwegssein außerhalb der Heimat und das letzte Kapitel die Heimkehr nach Peking. Ausstellung: LIU XIAODONG –  LANGSAME HEIMKEHR. Laufzeit: 9. Juni bis 19. August 2018. Location: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf. Link: www.nrw-forum.de und Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf, Link: www.kunsthalle-duesseldorf.de

Image Credits: (Bild 1) A scene in a fishing village, Hainan Island, 1987 © Liu Xiaodong; (Bild 2) Xia Xing in Nandaihe, 1992 © Liu Xiaodong; (Bild 3) Your City 1, 2017 Oil on Canvas 220 x 260cm © Liu Xiaodong; (Bild 4) Self-Portrait, 2010 Oil on canvas 33 x 47 cm © Liu Xiaodong

Weitere news
Orodion Blanc: Würzige Pflaume und ein Hauch von Vanille
Read More
Perfekt: Die neue Soundbar HT-A3000 von Sony
Read More
Vision comes true: Hymer präsentiert exklusiven Offroader Venture S
Read More
Be a Stuntdriver for a Day: James Bond für einen Tag
Read More
Translate »