Best Lifestyle

Suchergebnisse

„Wir folgen jeden Tag unserem Anspruch, für ein kreatives, informatives und hochwertiges Magazin. Think BOLD, never regular.“

M. Kuhlmey (Editor in Chief) 

AUGMENTED REALITY BIENNALE

Das NRW-Forum Düsseldorf richtet die weltweit erste AR Biennale aus: 19 internationale Kunstschaffende entwickeln dafür ortsspezifische Arbeiten, die den umliegenden Ehrenhof und den Hofgarten bespielen. Weitere Arbeiten werden als Satellitenprojekte in Köln und Essen zu sehen sein. Mehr dazu und eine Bildergalerie: www.bold-magazine.eu

Weiterlesen »

DIE GROSSE 2021

DIE GROSSE Kunstausstellung NRW ist die umfangreichste, von Künstlerinnen und Künstlern in Eigenregie organisierte Ausstellung in Deutschland. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit des unmittelbaren Erwerbs der Kunstwerke direkt aus der Ausstellung. Mehr dazu: www.bold-magazine.eu

Weiterlesen »

EVERYONE IS AN ARTIST

Diese neue Ausstellung in der Düsseldorfer Kunstsammlung NRW – K20 zeigt die künstlerisch-soziale Bedeutung von Joseph Beuys für die heutige Zeit – durch spannende Arbeiten junger, internationaler Kunstschaffender mit Bezügen zu Kunst, Philosophie, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Ökologie. Weitere Infos und Bildergalerie im BOLD Blog – News Feed: www.bold-magazine.eu

Weiterlesen »

SEHNSUCHT NACH DEM JETZT

Wann genau ist JETZT? Wann geht die Vergangenheit in das JETZT über und wie lange dauert es? Wann beginnt die Zukunft nach dem JETZT? 17 künstlerische Positionen nähern sich dem JETZT mit Zeichnung, Video, Fotografie und Installation an. Weitere Infos, Hinweise zum Begleitheft und zum virtuellen Rundgang im BOLD Blog – News Feed: www.bold-magazine.eu

Weiterlesen »

ART IN TIMES OF SOCIAL ANGER – VIRTUAL TOUR

Unter dem Aufruf „Empört Euch!“, dem Titel eines wegweisenden Essays von Stéphane Hessel, zeigte der Kunstpalast Düsseldorf eine internationale Gruppenausstellung mit rund 60 aktuellen Werken von nicht weniger als 40 Kunstschaffenden: Vor dem Hintergrund der sozialen und politischen Herausforderungen unserer Zeit werden hier Wut und Zorn in der Gesellschaft thematisiert. Diese Ausstellung war, wie viele andere Kultureinrichtungen auch, von dem Shutdown betroffen – jetzt ermöglicht der virtuelle Rundgang eine öffentliche Besichtigung. Weitere Infos und eine Bildergalerie im BOLD Blog – News Feed: www.bold-magazine.eu

Weiterlesen »

#CUTE – ISLANDS OF HAPPINESS?

Voll süß: Mit mehr als fünfhundert Millionen Posts allein auf Instagram ist #cute einer der beliebtesten Hashtags überhaupt. Cute bedeutet niedlich, süß oder putzig und begegnet uns in allen Lebenslagen: Tierbabys, Einhörner, Hasenohren – das Niedliche steht in enger Verbindung mit der Konsumkultur und bezeichnet eine besonders erfolgreiche Form von Gegenwartsästhetik. Diese Ausstellung spürt dem netten Kitschigen und auch dem Umschlag ins Gruselige nach.

Weiterlesen »

DC OPEN GALLERIES

Die Kunst ist nur lebendig, wenn sie in Interaktion mit dem Publikum sein kann: Die DC Open Galleries zeigen zu Beginn des Kunstherbstes 2020 in Köln und Düsseldorf aktuelle neue und etablierte Kunst. Kunstinteressierte und Kunstschaffende setzen nicht ohne Grund auf die erneute Anziehungskraft dieser zwölften Ausgabe des international angelegten Kunstangebots. Die meisten Ausstellungen sind auch nach dem Opening Weekend zu besuchen.

Weiterlesen »

URBAN ART WALK DÜSSELDORF

Die Kunst kommt zu den Menschen in ihr städtisches Umfeld: Abseits von geschlossenen Räumen haben internationale Urban-Artists viele und wechselnde Kunstorte geschaffen, die das Bild des öffentlichen Raums immer mehr prägen. Nach Paris und London hat sich BOLD in der Nähe, in Düsseldorf, umgesehen. Hier sind die Arbeiten von Jana&JS, FinDAC, Pixelpancho, L.E.T., Klaus Klinger, MaJo Brothers und anderen zu entdecken.

Weiterlesen »

VIDEO ART ONLINE – JULIA STOSCHEK COLLECTION

Die Medienkunst – Sammlerin Julia Stoschek hat begonnen, ihren Sammlungsbestand von mehr als 860 Werken von 282 Künstler*innen ohne Beschränkungen und kostenlos online zugänglich zu machen. Damit nimmt eine der weltweit größten Privatsammlungen für zeitbasierte Medienkunst eine absolute Vorreiterrolle in der Erreichung einer breiten Öffentlichkeit dieser modernen Kunstform ein. Julia Stoschek: „Kunst will und muss gesehen werden.“

Weiterlesen »
Translate »