SEHNSUCHT NACH DEM JETZT

Diese Ausstellung beschäftigt sich mit dem Verlangen nach dem flüchtigen und fragilen, vielleicht überhaupt nicht fassbaren Moment des Gegenwärtigen zwischen Vergangenheit und Zukunft. 17 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler wollen im Weltkunstzimmer dem JETZT mit verschiedenen Medien und Installationen näherkommen. Damit das JETZT greifbar werden kann, muss das, was davor und das, was danach liegt, mitgedacht werden. Diese drei Phasen – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft – sind die Schwerpunkte der Ausstellung, die nach Berlin und Dresden jetzt in Düsseldorf Station macht. Jeder Phase wird dabei eine kulturelle und gesellschaftspolitische Dimension zugeordnet. Im Mittelpunkt der Ausstellung im Weltkunstzimmer steht der philosophisch-kontemplative Blick zurück in die Vergangenheit. Durch die aktuellen Umstände in Zeiten von Corona erlangt dieser eine ganz neue, vielleicht nostalgische und vielschichtige Dimension, der die Ausstellung im Weltkunstzimmer Rechnung trägt. Denn die Sehnsucht nach dem JETZT bekommt in den heutigen, stark eingeschränkten Zeiten eine neue Bedeutung. Viele sehnen sich nach dem Zustand vor der Pandemie zurück, andere wünschen sich ein Post-Corona-JETZT mit Perspektive – oder vielleicht beides? Mit Werken von: Atsushi Fukunaga, Renate Herter, Andreas Kempe, Ulrike Kötz, Bärbel Möllmann, Ulrike Möschel, Julia Murakami, Daniel Rode, Andreas Sachsenmaier, Thyra Schmidt, Joachim Seinfeld, Axel Töpfer + Daniel Neumann + Jo Preußler, Rebecca Ann Tess, Klaus Walter, André Werner. Ausstellung: SEHNSUCHT NACH DEM JETZT | LONGING FOR THE NOW. Location: WELTKUNSTZIMMER, Ronsdorfer Str. 77a, D-40233 Düsseldorf. Infos unter: www.sehnsuchtnachdemjetzt.de  Begleitheft – PDF: https://sehnsuchtnachdemjetzt.de/wp-content/uploads/  Virtueller Rundgang: https://public-group.net/

Image Credits und Copyrights: (Bild 1) Einladung – Foto © Andreas Sachsenmaier, Joachim Seinfeld

Weitere news
Vision comes true: Hymer präsentiert exklusiven Offroader Venture S
Read More
Be a Stuntdriver for a Day: James Bond für einen Tag
Read More
Marcel Ostertag: Spring/Summer 2023
Read More
Indiana Jones und Der beste Film aller Zeiten: Antonio Banderas im Gespräch
Read More
Translate »