„1406“ – der Titel der neuesten Fotokunst-Serie des in der Schweiz lebenden Künstlers Christian Tagliavini – ist eine Referenz an den italienischen Maler der Frührenaissance, Filippo Tommaso Lippi. Seit mehr als 36 Monaten arbeitet der Fotokünstler an diesen Bildwerken, hier verbindet er die meisterliche Malerei des 15. Jahrhunderts in Italien, dem Quattrocento, mit der Perfektion zeitgenössischer Fotokunst. In diesem Arbeitsprozess entstanden ergreifende Porträts, in denen die Würde, die Grazilität, die Anmut und die Kraft der Frührenaissance auflebt und in neuem Glanz erstrahlt. „La Moglie dell’Orefice“ ist die bislang aufwändigste Arbeit – der Schaffensprozess dauerte hier allein insgesamt über drei Monate. Jede Arbeit der Serie „1406“ ist in den Formaten von 160 x 128 cm sowie 85 x 68 cm innerhalb einer Edition von 15 Exemplaren erhältlich. Mehr zu dieser Ausstellung in der aktuellen Heftausgabe BOLD THE MAGAZINE No. 33. Ausstellung: Christian Tagliavini 1406. Laufzeit bis 24. Februar 2018. Location: CAMERA WORK, Kantstraße 149, 10623 Berlin. Link: www.camerawork.de

Image Credits: (Bilder 1, 3, 4, 5) Ausstellungsimpressionen © BOLD THE MAGAZINE, H.G. Teiner; (Bild 2) © CHRISTIAN TAGLIAVINI, LA MOGLIE DELL’OREFICE, 2017

Weitere news
Orodion Blanc: Würzige Pflaume und ein Hauch von Vanille
Read More
Perfekt: Die neue Soundbar HT-A3000 von Sony
Read More
Vision comes true: Hymer präsentiert exklusiven Offroader Venture S
Read More
Be a Stuntdriver for a Day: James Bond für einen Tag
Read More
Translate »