Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Alec Soths Serie „Sleeping by the Mississippi“ und Joachim Brohms Serie „Ruhr“, beide portraitieren die Menschen an der Peripherie des Flusses. Brohm, der an der Folkwang Hochschule studierte, ist bildender Künstler, der sich mit dem Medium der Fotografie ausdrückt. Soth steht als lyrischer Dokumentarfotograf in der Tradition von Robert Frank, Stephen Shore und Joel Sternfeld. Was die beiden verbindet, ist ein aufmerksam-künstlerischer Blick, der sie als sensible Dokumentaristen ihres sozialen Umfeldes ausweist. Die Ausstellung versammelt insgesamt zehn Werkgruppen der beiden Fotografen, neben den bekannten Serien an der Ruhr und am Mississippi werden weltweit zum ersten Mal auch Joachim Brohms seltene Porträts und ein neues Werk von Alec Soth gezeigt. Ausstellung: Two Rivers – Joachim Brohm / Alec Soth. Laufzeit bis 7. Juli 2019. Location: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf. Link: www.nrw-forum.de

Image Credits: (Bild 1) Ausstellungsansicht Two Rivers © NRW-Forum Düsseldorf, Foto Katja Illner; (Bild 2) Alec Soth. Frankie, Fort Jefferson Memorial Cross, Wickliffe, Kentucky © Alec Soth / Magnum Photos; (Bild 3) Joachim Brohm: Gelsenkirchen, 1982 © Joachim Brohm / VG Bild-Kunst, Bonn, 2019; (Bild 4) Joachim Brohm & Alec Soth in der Ausstellung Two Rivers © NRW-Forum Düsseldorf, Foto Katja Illner

Share:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Next news

Translate »