Der Fotograf Stefan Enders wollte etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen und startete zu einer insgesamt siebenmonatigen Reise – von Schottland über Portugal bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens. Mehr als 200 Porträts hat Enders an den Außengrenzen der EU aufgenommen. Er schenkt in seiner Arbeit allen Menschen das gleiche Maß an Aufmerksamkeit, dem Fabrikdirektor genauso wie der Arbeiterin, dem Arbeitslosen wie dem Gewerkschaftsboss bis hin zu den in Europa gestrandeten Flüchtlingen. Die Bilder erzählen vom Alltag, sie rücken Menschen und Lebenswirklichkeiten aus den Grenzgebieten der EU ins Zentrum unserer Wahrnehmung. Stefan Enders ist nicht nur ein großartiger Fotograf und Professor für Fotografie an der Hochschule in Mainz, er ist auch ein überzeugter Europäer. Das Buch „Weit weg von Brüssel“ ist bei Edition Lammerhuber erschienen und hat den Deutschen Fotobuchpreis BRONZE 18 | 19 erhalten. Ausstellung: Weit weg von Brüssel – Fotografien von Stefan Enders. Laufzeit bis 10. März 2019. Location: Museum für Kommunikation Frankfurt am Main, Schaumainkai 53 (Museumsufer), 60596 Frankfurt am Main. Links: www.mfk-frankfurt.de   Buchausgabe: www.edition.lammerhuber.at

Image Credits: (Bild 1) © Stefan Enders, Denkmal zu Ehren der bulgarischen Luftwaffe. Omurtag, Bulgarien; (Bild 2) © Stefan Enders, Spanische Exklave Melilla, Afrika, Spanien; (Bild 3) © Stefan Enders, Stefan Dimitrov, 59, Zvezdets, Bulgarien

Share:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Weitere news
WIN - BABOR Make-up Trendfarben HW 21/22
Read More
ART BASEL 2021
Read More
WIN - CASIO VINTAGE X PAC-MAN
Read More
Unsere Empfehlung: "Beyond Belief"
Read More
BERLIN ART WEEK 2021
Read More
Translate »