Der Fotograf Joel Meyerowitz ist 1938 in New York geboren und in der Bronx aufgewachsen. Nach seinem Studium der Malerei an der Ohio State University arbeitete er als Werbegrafiker in New York. Neben Stephen Shore und William Eggleston erkennt Joel Meyerowitz früh die unbedingte Kraft der Farbe und ihre einzigartige, bildhafte Qualität. Es ist der Strom aus Alltagsmomenten, aus denen der Fotograf es immer wieder schafft, die überraschenden und manchmal kuriosen Augenblicke herauszufiltern und durch den gezielten Einsatz von Farbe eine ganz eigene, fast filmische Lebendigkeit und malerische Intensität herauszuarbeiten. Street-Photography at it’s best – unbedingt anschauen! Mehr in der nächsten Ausgabe von BOLD THE MAGAZINE. Ausstellung: Joel Meyerowitz – Why Color? Retrospective. Laufzeit bis 11. März 2018. Location: C/O Berlin Foundation, Amerika Haus, Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin. Link: www.co-berlin.org

Image Credits: (Foto 1)  BOLD THE MAGAZINE, H.G. Teiner, (Fotos 2 – 4)  © Joel Meyerowitz / Courtesy Howard Greenberg – (Foto 2) Wyoming, 1963, (Foto 3) Dairy Land, Provincetown, Massachusetts, 1976, (Foto 4) New York City, 1963

Weitere news
More self control: Der neue Lamborghini Huracán Tecnica
Read More
Best Places: Kunst, Kultur und viel Geschichte – Berlin
Read More
Die Stadt in der Lagune: Venedig
Read More
Freiheit elektrifiziert: Jeep plant globale Führung
Read More
Translate »