Category : LUXURY

Glamourös


Der populäre Chronograph Carrera Heuer 01 von TAG Heuer wurde in einer neuen edleren Version aus 18k Rosegold kreiert. Im Jahre 2015 begründete der legendäre Chronograph eine neue TAG Heuer-Kollektion, mit neuen Designs und dem hausgemachten Automatikwerk Calibre Heuer 01. Dazu wurde eine modellierbare Gehäusekonstruktion mit zwölf verschiedenen Elementen entwickelt, die verschiedene Material-und Farbkombinationen ermöglichten. Link: www.tagheuer.com

Design mit Tiefgang


Ein charakterstarker Zeitmesser für jeden Augenblick: Junghans lanciert mit der FORM eine neue Uhrenlinie, die mit modernem Design in klassischer Uhrengestaltung zu überzeugen weiß. Die neue FORM A ist eine Uhr zum Entdecken. In der frontalen Ansicht präsentiert sie sich mit einem klaren Profil, in der Seitenansicht ergonomisch. Die bemerkenswerte Dreidimensionalität entsteht durch eine quadratisch geprägte Minuterie und die konkave Wölbung des Zifferblattes, das von einem kratzfesten Saphirglas geschützt wird. Schlicht und stilvoll ist bei den Modellen mit Stundenziffern auch die Kontrastkante des Lederbandes, das auf die Farben der Minuterie abgestimmt ist. Das automatische Werk, für das auch das A im Namen der Uhr steht, kann durch einen getönten Sichtboden entdeckt werden. Die FORM A ist ein Zeitmesser, der seinem Träger die Freiheit und Möglichkeit gibt, bei jedem Anlass einen gelungenen Auftritt zu haben. Link: www.junghans.de

Seamaster Planet Ocean


Die Seamaster Planet Ocean „PyeongChang 2018“ wurde erschaffen, um den Countdown für die Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang zu begleiten und wird noch lange nach dem Sportereignis präzise die Zeit messen. Das auf 2018 Exemplare limitierte, in kräftigem Blau und Rot (den koreanischen Nationalfarben) gehaltene Modell ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch ein technisches Wunderwerk.

Neben einem 43,5 Millimeter messenden Edelstahlgehäuse zeichnet sich die Uhr durch ein Zifferblatt aus polierter blauer Keramik aus, dessen applizierte und rhodinierte Indizes, wie auch die Stunden- und Minutenzeiger, mit weißer, blau schimmernder Super-LumiNova beschichtet sind. Der Minutenzeiger leuchtet, ebenso wie der Punkt auf der Lünette, grün. Die einseitig drehbare Taucherlünette ist ein besonderes Merkmal dieser Uhr: sie weist den weltweit ersten polierten blauen Keramikring mit Kautschukreifen sowie eine Taucherskala aus OMEGA Liquidmetal auf, wobei die ersten 15 Minuten der Lünette mit rot gefärbtem Kautschuk belegt sind. Auch die Minutenskala und der Punkt bei 12 Uhr bestehen aus OMEGA Liquidmetal.

Im Herzen dieses Zeitmessers schlägt das OMEGA Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8900. Die Uhr wurde 10 Tage lang den 8 strengen Prüfungen des Eidgenössischen Instituts für Metrologie (METAS) unterzogen und erfüllt nun als Master Chronometer den höchsten Qualitätsstandard der Uhrenbranche. Link: www.omegawatches.com

Luxus on- & offroad


Der Mercedes‑Maybach G 650 Landaulet ist die wohl exklusivste Art, stilvoll unter freiem Himmel zu reisen: Mit dem G 650 Landaulet zeigt Mercedes-Maybach ein neues Meisterstück der Automobilbaukunst. Nach der Mercedes-Maybach S‑Klasse und dem S 650 Cabriolet ist die offene G‑Klasse der erste Offroader der Submarke Mercedes-Maybach. Der außergewöhnliche G 650 Landaulet folgt auf die ebenso spektakulären Varianten AMG G 63 6×6 sowie G 500 4×42. Mit souveränem V12‑Motor, Portalachsen, elektrischem Stoffverdeck und einer exklusiven Ausstattung im Fondabteil erfüllt der ganz besondere, auf 99 Fahrzeuge limitierte, Geländewagen alle Erwartungen für die allerhöchsten Ansprüche (Mercedes-Maybach G 650 Landaulet, Kraftstoffverbrauch kombiniert: 17,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 397 g/km). Link: www.daimler.com

OMEGA Sonnenbrillen


Die luxuriösen Sonnenbrillen werden in Kooperation mit der italienischen Marcolin Group gefertigt. Was das Design anbelangt, so sind die modernen Accessoires von den Uhren inspiriert; sie verfügen über ästhetische und technische Details, die jedes Stück einzigartig machen. Bei genauer Betrachtung fallen daher sofort die charakteristischen Merkmale auf, wie das Blumen-Motiv aus der Fine Jewellery Kollektion, die unverkennbaren Krappen der Constellation Uhren, Scharniere mit Uhrenkronenmotiv, das schwarz-glänzende Finish, wie man es auch bei dem Keramik-Modell Dark Side of the Moon findet oder Metallrahmen, die von Edelstahl-Elementen inspiriert sind.

Raynald Aeschlimann, Präsident und CEO von OMEGA kommentiert die Produkterweiterung folgendermaßen: “Für OMEGA handelt es sich um einen spannenden Schritt, der unserer Marke neue Möglichkeiten eröffnet. Unsere langjährige Geschichte bietet Substanz und Authentizität mit der wir arbeiten können und wir haben sichergestellt, dass sich Teile davon auch in jeder Sonnenbrille widerfinden. Natürlich war es auch sehr vorteilhaft, dieses Projekt gemeinsam mit Marcolin umzusetzen – ihr Renommee, ihr Hintergrund sowie ihre Expertise mit hochwertigen Marken haben es uns erlaubt, fantastische Produkte zu kreieren. Konsumenten haben die Chance, neue Möglichkeiten zu finden, ihren persönlichen Stil und ihre Leidenschaft für unsere Marke auszudrücken.“

OMEGA behält sein Gespür für Details auch bei der Sonnenbrillen-Kollektion bei, die aus den besten Materialien – Azetat und Metall – gefertigt wird. Das hoch qualitative Brillenglas ist kratzresistent und anti-reflexionsbehandelt. Die Gläser, wie beispielsweise auch die facettierten Bügel, sind mit dem OMEGA Namen und Logo graviert. Jede OMEGA Sonnenbrille kommt mit einem Hartschalen-Etui aus Zebrano-Holz in den Handel, das an das Interieur der OMEGA Boutiquen erinnert. Zusätzlich gibt es Mikrofaser-Säckchen als alternative Aufbewahrungsmöglichkeit. Die erste Sonnenbrillen-Kollektion wird exklusiv in den OMEGA Boutiquen erhältlich sein und ist bereits in den Stores in München, Frankfurt, Hamburg und Berlin verfügbar. Jedes Modell gibt es in zwei Passformen und unterschiedlichen Farbvarianten. Weitere Informationen auf: www.omegawatches.com

THE DADA – HIDE AWAY


Dem Ruf nach Ruhe und Erholung im Einklang mit der Natur folgten in der Vergangenheit bereits viele Künstler und Kreative in Richtung Naturpark Märkische Schweiz. Theodor Fontane, Bertold Brecht und Helene Weigel nutzten die grüne Idylle in Brandenburg als Rückzugsort. Auf Anraten seines Freundes Brecht errichtete auch Dadaist John Heartfield in den 50er Jahren ein Sommerhaus in der Ortschaft Waldsieversdorf. Das Luxus-Feriendomizil THE DADA – HIDE AWAY lässt den Geist der Zeit wiederaufleben, interpretiert ihn neu und schafft ein neuartiges Erholungskonzept mit einer Servicequalität, die man bisher nur von internationalen Inseldestinationen kennt. Auf einem 900 Quadratmeter großen Wassergrundstück inmitten von Ruhe und Natur bietet das neue Luxus-Feriendomizil eine neue sinnvolle und einfache Art von Luxus auf 140 qm Wohnfläche für zwei bis vier Personen – mit 24 Stunden Concierge Service, vollendet von durchdachten Add-Ons und einer Premium-Ausstattung am Puls der Zeit. Alle Materialien, Produkte und Serviceleistungen wurden von Inhaberin und Interiorstylistin Jennie Hilgers persönlich und mit besonderem Blick auf Natürlichkeit und Nachhaltigkeit ausgewählt. THE DADA bietet eine perfekte und bis ins letzte Detail durchdachte private Rückzugsmöglichkeit in die Natur und gleichzeitig Luxus und zeitgemäßen Komfort, der höchsten Ansprüchen gerecht wird. Link: www.be-dada.com

PHINOMEN Sneakers


Der gebürtige Friese entdeckt schon früh seine Vorliebe für Sneakers und schätzt besonders exklusive Modelle mit dem gewissen Extra an Style und Klasse. 2007 stieg Philipp Puttkammer in das Familienunternehmen ein, dass seit 40 Jahren ein fester Name im Bereich der Sportartikel und Sportmode ist. Sein besonderes Interesse gilt dem Versandhandel, den er in den Folgejahren erfolgreich aufbaut. Mittlerweile hat das Unternehmen viele Eigenmarken und eigene Produkte am Markt platziert. 2014 entscheidet sich Philipp, sein eigenes Sneakers-Label zu gründen: Der Name des Labels PHINOMEN steht für seinen Vornamen (Philipp) und den griechischen Buchstaben „PHI“, der in abgewandelter Form später zur Bildmarke des Logos wird, und dem englischen Wort „phenomenal“.

Um seinen Traum zu verwirklichen holt sich Philipp neben erfahrenen Designern die Expertise einer namhaften, italienischen Manufaktur mit an Bord, die bereits für bekannte Marken im Sneaker-Segment aktiv ist. Seine Visionen verbindet Philipp Puttkammer mit dem Know-How des Unternehmens und so entsteht nach fast zwei Jahren Entwicklung das finale Muster der PHINOMEN-Sneakers. Die ersten Tests mit dem Prototypen liefen sehr vielversprechend 
und auch die positive Resonanz namhafter Marken ließ nicht lange auf sich warten, so dass PHINOMEN in diesem Sommer bereit ist, Europa zu erobern. PHINOMEN steht für luxuriöse Sneakers „Made in Italy“ mit ausgewählten Materialien, besonders innovativen Ideen und aktuellem Zeitgeist für anspruchsvolle Individualisten. (Fotos: Hans Ripa). Link: www.phinomen.com

Louis Vuitton


Die elegante City Steamer von Louis Vuitton ist eine Hommage an das Erbe des Hauses und ein echter Klassiker. Für die Cruise 2016 Show in Palm Springs kreierte Artistic Director Nicolas Ghesquière erstmals eine Neuinterpretation der ikonischen Steamer Bag – die City Steamer, als Teil der „Neuen Klassiker“: In unterschiedlichsten Farb- ond Materialikombinationen wird sie so zur perfekten Verbindung zwischen dem Erbe der Maison und der neuen Silhouette geprägt durch Nicolas Ghesquière. Link: www.louisvuitton.com

Benguela Diamond Safari


Das Ellerman House in Kapstadt bietet Gästen ab 1. September die einzigartige Möglichkeit, in die Welt der Diamanten einzutauchen und zwar mit der „Benguela Diamond Safari exclusive to Ellerman House“. Diese kann man dann zu einem Aufenthalt im Fünf-Sterne-Boutiquehotel in Kapstadt einfach hinzubuchen.

Morgens fliegt man im Privatjet mit einem gut einstündigen Panoramaflug von Kapstadt an die Westküste Südafrikas. Dort liegt zwischen Port Nolloth und McDoogles, in unmittelbarer Nähe zur Offshore-Konzession von Benguela, eine luxuriöse Villa, die Gästen der Diamanten-Safari als Ausgangspunkt dient. Während eines Frühstücks gibt ein Guide erste Informationen zum Tagesablauf und führt vor allem in das spannende Thema des Diamantentauchens ein. Am späten Vormittag geht es dann mit einem der Diamantentaucher von Benguela zu seinem Arbeitsplatz, sprich hinaus aufs offene Meer. Wer einen PADI Open Water 1 Tauchschein besitzt, macht sich auf in die Tiefe und sucht mit dem Profi nach Steinen. Wer lieber an Bord bleibt, wartet gespannt, was die Taucher zu Tage fördern. Gemeinsam wird dann ausgesiebt und die Ausbeute des Tauchgangs begutachtet. Zusammen mit den Experten von Benguela werden die Rohdiamanten klassifiziert und man sucht sich seinen Stein aus, der dann geschnitten, poliert und schließlich im Studio in Stellenbosch in ein handgefertigtes Schmuckstück eingepasst wird. Am späten Nachmittag geht es zurück ins Ellerman House, wo mit Dom Perignon und einem Bento-Box Dinner des Küchenchefs der hochkarätige Tag Revue passiert. Link: www.ellerman.co.za

1 2