Tag Archives: Luxus

THE DADA – HIDE AWAY


Dem Ruf nach Ruhe und Erholung im Einklang mit der Natur folgten in der Vergangenheit bereits viele Künstler und Kreative in Richtung Naturpark Märkische Schweiz. Theodor Fontane, Bertold Brecht und Helene Weigel nutzten die grüne Idylle in Brandenburg als Rückzugsort. Auf Anraten seines Freundes Brecht errichtete auch Dadaist John Heartfield in den 50er Jahren ein Sommerhaus in der Ortschaft Waldsieversdorf. Das Luxus-Feriendomizil THE DADA – HIDE AWAY lässt den Geist der Zeit wiederaufleben, interpretiert ihn neu und schafft ein neuartiges Erholungskonzept mit einer Servicequalität, die man bisher nur von internationalen Inseldestinationen kennt. Auf einem 900 Quadratmeter großen Wassergrundstück inmitten von Ruhe und Natur bietet das neue Luxus-Feriendomizil eine neue sinnvolle und einfache Art von Luxus auf 140 qm Wohnfläche für zwei bis vier Personen – mit 24 Stunden Concierge Service, vollendet von durchdachten Add-Ons und einer Premium-Ausstattung am Puls der Zeit. Alle Materialien, Produkte und Serviceleistungen wurden von Inhaberin und Interiorstylistin Jennie Hilgers persönlich und mit besonderem Blick auf Natürlichkeit und Nachhaltigkeit ausgewählt. THE DADA bietet eine perfekte und bis ins letzte Detail durchdachte private Rückzugsmöglichkeit in die Natur und gleichzeitig Luxus und zeitgemäßen Komfort, der höchsten Ansprüchen gerecht wird. Link: www.be-dada.com

Louis Vuitton


Die elegante City Steamer von Louis Vuitton ist eine Hommage an das Erbe des Hauses und ein echter Klassiker. Für die Cruise 2016 Show in Palm Springs kreierte Artistic Director Nicolas Ghesquière erstmals eine Neuinterpretation der ikonischen Steamer Bag – die City Steamer, als Teil der „Neuen Klassiker“: In unterschiedlichsten Farb- ond Materialikombinationen wird sie so zur perfekten Verbindung zwischen dem Erbe der Maison und der neuen Silhouette geprägt durch Nicolas Ghesquière. Link: www.louisvuitton.com

Benguela Diamond Safari


Das Ellerman House in Kapstadt bietet Gästen ab 1. September die einzigartige Möglichkeit, in die Welt der Diamanten einzutauchen und zwar mit der „Benguela Diamond Safari exclusive to Ellerman House“. Diese kann man dann zu einem Aufenthalt im Fünf-Sterne-Boutiquehotel in Kapstadt einfach hinzubuchen.

Morgens fliegt man im Privatjet mit einem gut einstündigen Panoramaflug von Kapstadt an die Westküste Südafrikas. Dort liegt zwischen Port Nolloth und McDoogles, in unmittelbarer Nähe zur Offshore-Konzession von Benguela, eine luxuriöse Villa, die Gästen der Diamanten-Safari als Ausgangspunkt dient. Während eines Frühstücks gibt ein Guide erste Informationen zum Tagesablauf und führt vor allem in das spannende Thema des Diamantentauchens ein. Am späten Vormittag geht es dann mit einem der Diamantentaucher von Benguela zu seinem Arbeitsplatz, sprich hinaus aufs offene Meer. Wer einen PADI Open Water 1 Tauchschein besitzt, macht sich auf in die Tiefe und sucht mit dem Profi nach Steinen. Wer lieber an Bord bleibt, wartet gespannt, was die Taucher zu Tage fördern. Gemeinsam wird dann ausgesiebt und die Ausbeute des Tauchgangs begutachtet. Zusammen mit den Experten von Benguela werden die Rohdiamanten klassifiziert und man sucht sich seinen Stein aus, der dann geschnitten, poliert und schließlich im Studio in Stellenbosch in ein handgefertigtes Schmuckstück eingepasst wird. Am späten Nachmittag geht es zurück ins Ellerman House, wo mit Dom Perignon und einem Bento-Box Dinner des Küchenchefs der hochkarätige Tag Revue passiert. Link: www.ellerman.co.za

Ab in die Bahamas


Die Urlaubszeit rückt näher: Lange Spaziergänge an weißen Sandstränden, schwimmen in kristallklarem Wasser oder eine Schnorchel-Tour durch einzigartige Korallenriffe – auf den Bahamas ist jeder Tag wie ein Traum. Fast so groß wie Deutschland ist das Gebiet, über das sich die Bahamas erstrecken. Mehr als 700 Inseln ragen aus dem Atlantischen Ozean, nur 30 sind bewohnt. Auf einer von ihnen landete Christoph Kolumbus 1492. Er nannte die Insel San Salvador und schrieb in sein Logbuch: „Vom Land her kam der Duft von Blumen und Bäumen so köstlich und süß, dass es nichts Schöneres auf der Welt zu geben schien.“ Weltweit können die Bahamas bequem mit British Airways (BA) angeflogen werden und wer spontan ist oder noch das richtige Reiseziel für seinen Urlaub sucht, kann hier gleich buchen – einfach den passenden Tarif und die passende Verbindung wählen und los geht’s: Ab in die Sonne! Link: www.ba.com

 

Terms & Conditions: Offer can only be booked online at ba.com until 6 June 2016 • Additional Hotel discount is only valid when booked in conjunction with round-trip British Airways or British Airways codeshare operated flight in the same transaction • Prices are liable to change at any time and are subject to flight and hotel availability. Availability is strictly limited • Offer is valid for new bookings only, made during the promotional period • Valid only when combined with British Airways operated flights to the Bahamas • Additional discount applies to selected hotels only • Prices are based on travel during dates and board basis stated • Flights must originate from the following European gateways only (France, Germany, Switzerland and Sweden), purchased19/05/2016 – 06/06/2016 for travel from 19/05/2016 to 30/12/2016 with airfare and additional charges paid for in either EUR, SEK or CHF • Split bookings, where flights have been booked on separate reference numbers, are not permitted • Normal booking conditions, including amendment and cancellation charges, of a hotel purchase apply • Subject to availability • Cannot be combined with any other offer • Other significant restrictions may apply • Normal BA flight terms and conditions apply. Please refer to airfare rules of flights selected before completion of payment • WE RESERVE THE RIGHT TO CANCEL ANY BOOKINGS THAT VIOLATE ANY OF THESE TERMS AND CONDITIONS.

Luxus SUV


Man sucht ein passendes Fahrzeug für einen Roadtrip: Auf dem Wunschzettel stehen viel Platz (auch für das Gepäck), Fahrspaß (also jede Menge Leistung) und an allen modernen elektronischen Raffinessen sollte es auch nicht mangeln. Das schreit nach einem Sports Utility Vehicle (kurz SUV): dem AMG GLE 63s Coupé. Ein Fahrzeug von Mercedes-Benz, das durch die erfahrenen Hände der Ingenieure der Affalterbacher Motoren Gruppe (kurz AMG) gegangen ist. Das „s“ steht für Sport und verpasst dem ohnehin schon imposanten Sportwagen – einen Sport+ Modus. Die volle Leistung der 585 PS starken V8-Biturbo Maschine verteilt sich, dank der 2,3 Tonnen Gewicht und Allradantriebs, ausgewogen auf die 4 Räder des Fahrzeugs und gibt einem, trotz wiederkehrender Euphorie-Ausbrüche, permanent das Gefühl alles unter Kontrolle zu haben. Wahrscheinlich wäre das Fahrzeug leicht über die 250 km/h Marke gesprungen, es wurde aber empfohlen, 240 km/h nicht zu überschreiten: der Winterräder zuliebe. Die Coupé-Form des Fahrzeugs vermindert zwar scheinbar das Kofferraumvolumen des Luxus-SUV, wir schafften es aber dennoch ein komplettes Schlagzeug plus Gepäck für 3 Personen sicher einzuladen und zu verstauen.

Fazit: Wer lange Strecken fährt, gern den Überblick behält und über das nötige Kleingeld verfügt – sollte das AMG GLE 63s Coupé ins Auge fassen! Leistung, Design und Ausstattung sind allesamt auf höchstem Niveau. Die Bedienbarkeit der vielfältigen Anwendungen und Sicherheitssysteme des Fahrzeuges ist recht simple und schnell zu erfassen. Unser Highlight war die Bang&Olufsen Sound-Anlage! Und weiterhin gilt: Wer den unverwechselbaren Sound einer Mercedes-AMG Maschine nicht kennt, verpasst was im Leben! Link: www.mercedes-amg.com

Audi Q7


Der neue Audi Q7 steht in den Startlöchern und BOLD hatte in der Schweiz bereits die Chance den neuen Ingolstädter Luxus-SUV zu testen. Die Qualität des Interieurs und Exterieurs des Fahrzeug lässt erneut schnell an Aussagen wie „Haptik-Weltmeister“ erinnern, da sowie die Gesamt-Verarbeitung als auch die optische Umsetzung und Kombination der verbauten Elemente in jedem Sinne sehr ästhetisch ist. Natürlich muss der Hersteller auch, um dem Namen gerecht zu werden, im auditiven Bereich nachlegen und so empfängt der Q7 den Fahrgast mit dem Bose Sound System und alternativ mit dem Bang & Olufsen Advanced Sound System, natürlich je mit 3D-Klang. Ein jeder Hifi-Spezialist und Liebhaber unter uns sollte also schnell auf seine Kosten kommen. Kurz: Der Audi ist ein Hightech-SUV der Luxusklasse und kommt mit allen Raffinessen und Spielereien, die dem Kunden keine Wünsche offen lassen. Check: www.audi.de

Pontos S


Leistungssport verlangt Athleten vieles ab. Der Körper will punktgenau vorbereitet werden, um sein volles Potenzial abrufen zu können. Der Geist muss von jeglichen Selbstzweifeln befreit werden. Wo auch immer sich eine Herausforderung stellt, sei es auf der Rennstrecke oder im Sitzungsraum, für den Erfolg ist vor allem die persönliche Leistungsfähigkeit entscheidend.

Die von Maurice Lacroix auf der Baselworld 2015 vorgestellten neuen Pontos S sind weit mehr als Sportuhren, sie gelten innerhalb der Maurice Lacroix Kollektion als Ikonen, die für ihre kühne, unverkennbare Ästhetik, ihre Hightech-Materialien und ihr patentiertes Know-how geschätzt werden. Der entschieden sportliche Zeitmesser kombiniert eine starke Linienführung mit klaren Anzeigen und einem stilvollen Äußeren. Link: www.mauricelacroix.de

Monaco V4 Phantom


Ganz und gar schwarz. Markant. Kompromisslos. Die neue Monaco V4 Phantom präsentiert erstmals ein absolut neuartiges Gehäuse, das, ebenso wie die sieben Brücken des Werks, mit einer ganz eigenen Technik aus CMC (Carbon Matrix Composite) gefertigt wurde. Dazu wird die Carbon-Faser in der Form ausgerichtet und anschliessend kugelgestrahlt, was dieses besonders elegante mattschwarz-vertikalgebürstete Finish erzeugt. Der Beherrschung der Techniken und Materialien von morgen entspricht auch der avantgardistische Charakter des berühmten Werks V4 mit seiner Kraftübertragung über Mikro-Riemen mit mikroskopisch kleinen Zähnen und einer Schwingmasse, die sich nicht dreht, sondern linear über Kugellager auf einer geraden Schiene gleitet. Das Zifferblatt spielt mit den verschiedenen Nuancen von Schwarz, nur die Rubinlager bringen einen Farbtupfer hinein – eine Uhr mit Ecken und Kanten. Innovationsgeist und technische Fertigkeiten, wie sie typisch sind für Tag Heuer.

Werk: Mechanisch mit automatischem Aufzug, 268 Einzelteile, 28.800 Halbschw./h, 7 Brücken aus Carbon CMC, Platine, Index und Schrauben kugelgestrahlt und mit Titanium Carbide Coating, Mikro-Riemen aus viskoplastischem Polyamid, Gangreserve 42 h. Link: www.tagheuer.com

Patek Philippe


Seit bald 80 Jahren meistert Patek Philippe die Anzeige einer zweiten Zeitzone mit unerreicht einfachen Lösungen. 1959 startete dann der patentierte Mechanismus Travel Time, der 1996 noch einmal perfektioniert wurde. Während man den Zeiger für die Lokalzeit in Stundensprüngen nach vorn oder nach hinten verstellt, isoliert ein spezielles System den Zeitzonen-Mechanismus vom restlichen Werk. So haben diese Einstellungen keinerlei Einfluss auf die Amplitude der Unruh bzw. die Regelmässigkeit ihrer Schwingungen, die Präzision der Uhr bleibt gewahrt. Dieser anspruchsvolle Mechanismus wurde in das Kaliber 324 S C FUS der neuen Calatrava Pilot Travel Time Ref. 5524 integriert, die mit einer Sekunde aus der Mitte, einem Zeigerdatum und einem schweren zentralen Aufzugsrotor aus Gold 21 K aufwartet und auf der BASELWORLD 2015 vorgestellt wurde. Im Sinne der ständigen Suche der Marke nach Innovation verfügt das Werk erstmals über eine Gyromax-Unruh mit Spiromax-Spirale, deren Geometrie durch ein Patent geschützt ist. So sind extreme Zuverlässigkeit und Präzision garantiert! Link: www.patek.com

1 2