In einer beschleunigten Zeit, in der immer und überall betont wird, dass jede Sekunde zählt, ist eine Regulator-Uhr etwas ganz Besonderes und eine Reminiszenz an die frühe Uhrmacherei, in der Präzision noch in Minuten gemessen wurde. Regulatoren waren elementarer Bestandteil jeder Uhrmacher-Werkstatt – exakt laufende Stand- oder Wanduhren mit überlangem, das Zifferblatt beherrschendem Minuten- und dezentral angeordnetem Stundenzeiger, die als Referenz für die genaue Einstellung der gefertigten Zeitmesser dienten.

Die neue Tissot Le Locle Regulateur greift diese Historie auf und verleiht ihr einen zeitlos eleganten Auftritt. Auf dem klar strukturierten Zifferblatt unter Saphirglas sticht sofort der bis fast an den inneren Gehäuserand reichende Minutenzeiger ins Auge, während sich die Hilfszifferblätter für die Stunden und Sekunden bei 12 beziehungsweise 6 Uhr befinden. Der reich verzierte Sichtboden gewährt einen Blick auf das im 39,3 Millimeter messenden Edelstahlgehäuse liegende Automatikwerk. Die Tissot Le Locle Regulateur ist in verschiedenen Ausführungen mit Leder- oder Edelstahlarmband erhältlich und ein zuverlässiger Begleiter – Minute für Minute. Link: www.tissotwatches.com

Share:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Next news

Translate »