Das renommierte Düsseldorf Photo Weekend und Düsseldorf Photo sind Vergangenheit – 2020 erfolgt der Neustart mit düsseldorf photo+. Die vitale Festival – Atmosphäre des Duesseldorf Photo Weekend, organisiert von der Galeristin Clara Maria Sels. ist noch deutlich in Erinnerung – in diesem Jahr wird die zentrale Organisation und Konzeptarbeit von fünf Düsseldorfer*innen in ehrenamtlicher Form geleistet, dies sind die Künstlerinnen Christine Erhard und Pola Sieverding, die Galeristen Rupert Pfab und Thomas Rieger (Konrad Fischer-Galerie) sowie der Journalist Carl Friedrich Schröer. Erneut zeigen namhafte Düsseldorfer Galerien und Kunstintitute hervorragende Kunst aus den Sparten Photographie und weiteren visuellen Medien. In Düsseldorf, an der Kunstakademie hat das Wirken der Fotokünstler*innen Bernd und Hilla Becher Fotogeschichte geschrieben, durch ihre Professur an der Kunstakademie der Landeshauptstadt ab 1976 entwickelten sich fotografische Künstler*innenpositionen wie Andreas Gursky, Tata Ronkholz, Candida Höfer, Axel Hütte oder Thomas Struth zu internationaler Bedeutung. Die rheinische Fotokunstszene bietet noch Einiges mehr: Überraschungen und Entdecker*innenfreude sind vorprogrammiert. düsseldorf photo+ versteht sich als konstruktiver Impuls für die zukünftige düsseldorf biennial for visual and sonic media, die ab 2022 stattfinden soll. In rund 60 Galerien, Off-Spaces, Stiftungen, Museen und weiteren Institutionen werden Ausstellungen und Panels zu Fotografie, Sound und zeitbasierten Medien veranstaltet: Nrw-Forum, Kunstpalast u.v.w. Laufzeit: 13.3.–8.5.2020. Gemeinsame Eröffnung am Freitag 13.3., 18–21 Uhr. Öffnungszeiten Opening Weekend:  Samstag 14.3.: 12–18 Uhr; Sonntag 15.3.: 12–16 Uhr. Ausstellungen, Ausstellungsorte und Laufzeiten: www.duesseldorfphotoplus.de/ausstellungen

Image Credits and Copyrights: (Bild 1) Jim Dow (*1942), Zummo’s Super Market, Airline Highway, Metairie, Louisiana, 1979, Chromogener Farbabzug 19,5 x 24,6 cm, Kunstpalast, Düsseldorf, © Jim Dow: Janet Borden, Inc. Brooklyn, New York;  (Bild 2) Foto: Blick auf “Uwe” von Heinrich Riebesehl (1938–2010), Uwe, 13.6.1967 (aus der Serie „Gesichter“, 1967-1969 ), aus dem Portfolio 10 Photographien 1967- 1982, hg. von der Galerie Kicken, 2005, Silbergelatineabzug, 34 x 30,5 cm, Kunstpalast, Düsseldorf, © VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Ausstellung Sichtweisen. Die neue Sammlung Fotografie, Kunstpalast, Düsseldorf, Foto: Anne Orthen; (Bild 3) Thomas Ruff, L’Empereur_06, 1982. Aus der Serie: L’Empereur, Photo Thomas Ruff / VG Bildkunst, Bonn 2020, (Bild 4) Rafał Milach, from the The First March of Gentlemen series, 2017, Photo Rafał Milach 2017 und Jednostka Gallery

Share:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Next news
Translate »