Tokio. Die knapp 10 Millionen Einwohner zählende Megacity, ist ein internationaler und kultureller Schmelztiegel. Tradition und Moderne – gut erhaltene Schreine und Pagoden umgeben von Hochhäusern, Werbetafeln und dem regen Treiben einer hypermodernen Pop-Szene. Hier steht die Zeit niemals still.

Genau hier schauen wir uns die Kollaboration zweier Marken an: Swatch und A bathing Ape (kurz: BAPE) sind in Tokio zusammengekommen um ihre Limited Edition der Swatch Big BOLD Kollektion vorzustellen. Die Edition selbst besteht aus 6 streng limitierten Einzelmodellen, welche an international ausgewählten Standorten erhältlich sind. Zunächst findet man Modell-Editionen der 4 Metropolen: Paris, London, New York und natürlich Tokio. Für die Schweiz, als Heimatland der Marke Swatch, ist das Modell Bern verfügbar und als sechste Edition haben die Unternehmen ein Modell “The World” kreiert. Alle Modelle sind liebevoll im Detail gestaltet und erzählen eine Geschichte. Das Modell “New York” zum Beispiel, ist mit einem goldenen Zifferblatt versehen, was eine Hommage an die goldenen Zeiten des New Yorker HipHop erinnern soll. Der Stundenzeiger endet mit dem berühmten Affenkopf-Logo des Labels Bape. Jedes Einzeltück der Edition zeigt eine Vielzahl von Weltmetropolen, wobei immer die jeweilige Stadt der gewählten Edition, farblich zentriert am oberen Ende der Fassung steht. Nur das Modell “The World” zeigt auf dem Zifferblatt die Weltkarte und alle Metropolen sind farblich abgesetzt. Auf dem Armband dieses Modells findet man auch die Gründungsjahre der beiden Marken 1983 (Swatch) und 1993 (BAPE).

Die Lifestyle-Uhren-Marke Swatch (Kurzform aus den englischen Worten: Second und Watch) veränderte in den achtziger Jahren den Uhrenmarkt und lässt sich auch gut und gern als Retter der Schweizer Uhrenindustrie nennen. A Bathing Ape, oder abgekürzt BAPE ist eine Ikone des Streetwear. 1993 von Nigo (Tomoaki Nagao) gegründet, war die Marke eine der Vorreiter, wenn es um gehypte Streetwear und Lifestyle Brands geht. Der Name ist eine ironische Referenz an das japanische Sprichwort: „Ein badender Affe in lauwarmen Wasser.“ Was an das tägliche Bad der Japaner und den damit verbundenen – etwas faulen – Wohlstand erinnert. Nach zahlreichen Kollaborationen, unter anderem mit Superstar Pharrell Williams ist Nigo heute eine Person mit Kultstatus in Japan.

Kein Wunder also, dass bereits am vergangenen Samstag eine große Schlange von Kaufinteressenten vor dem BAPE-Store in Tokio zu sehen war. Wer noch eines der limitierten Modelle ergattern möchte, sollte also nicht zu viel Zeit verstreichen lassen. Ansonsten bleibt natürlich immer noch die neue Big BOLD Kollektion, deren Name wir hier bei BOLD natürlich absolut klasse finden! Diese ist demnächst erhältlich – mehr dazu findet ihr in der kommenden Ausgabe: BOLD THE MAGAZINE No 42. Think BOLD! Link: www.swatch.com

Share:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Next news

Translate »