MARTIN SCHOELLER – PHOTOGRAPHER

Der international erfolgreiche Fotograf Martin Schoeller wurde in München geboren und lebt seit 1993 in den USA. Berühmt geworden ist er mit der Serie Close Up, einer Reihe extremer Nahaufnahmen. Für die Serie Close Up hat er viele Prominente wie Taylor Swift oder Brad Pitt, Politiker*innen wie Angela Merkel oder Barack Obama, sowie auch völlig unbekannte Menschen, porträtiert. Er benutzt jedes Mal dieselbe Ausrüstung und identisches Licht, ähnliche Winkel und Entfernungen und widmet sich den Menschen, den unbekannten wie den bekannten, mit der gleichen Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Für ihn ist das Close Up, die Nahaufnahme, die reinste Form des Porträts, weil es die Betrachter*innen mit einem einzelnen, isolierten Ausdruck konfrontiert. Für die neue und noch fortlaufende Serie Death Row Exonerees hat er 15 freigesprochene Todeszelleninsassen interviewt und gefilmt. Dafür arbeitet er mit der Organisation Witness to Innocence zusammen, die sich für die Abschaffung der Todesstrafe in den USA einsetzt. In der Ausstellung sind sieben der Interviews in einer Videoinstallation zu sehen. Ausstellung: MARTIN SCHOELLER. Laufzeit bis 17. Mai 2020. Hinweis: Im Zuge der Empfehlungen und Entscheidungen der Behörden zur Eindämmung des Corona-Virus bleibt das NRW-Forum voraussichtlich bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 geschlossen. Location: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf. Link: www.nrw-forum.de

Image Credits: (Bild 1) Ausstellungsansicht Martin Schoeller © NRW-Forum Düsseldorf, Foto Katja Illner; (Bild 2) Martin Schoeller: Portraits: George Clooney, 2008 © Martin Schoeller; (Bild 3) Martin Schoeller: Close Up, Julia Roberts, 2010 © Martin Schoeller; (Bild 4) Martin Schoeller: Drag Queens: Acid Betty, 2019 © Martin Schoeller

Share:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Next news

Translate »