SUSAN MEISELAS – PHOTOGRAPHER

Im Zentrum von Susan Meiselas fotografischer Arbeit stehen die Dokumentation von Kriegen, Revolutionen und humanitären Krisen sowie die Auseinandersetzung mit kultureller Identität und Feminismus. Im KUNST HAUS WIEN werden die frühen Serien Carnival Strippers (1972–1975) und Prince Street Girls (1975–1992) sowie die Installation Mediations (1978–1982) über die nicaraguanische Revolution gezeigt. Ihre aktuelle Serie zu britischen Frauenhäusern wird ebenfalls in der Ausstellung präsentiert. A Room of Their Own (2015–2016) umfasst Fotos der Zufluchtsräume sowie Aussagen und Gegenstände der Bewohnerinnen. Für die Serie Prince Street Girls begleitete sie über 17 Jahre hinweg junge Mädchen in Little Italy, New York City – von deren Kindheit über die Pubertät bis ins Erwachsenenalter. Ausstellung: SUSAN MEISELAS. Mediations. Bis 13. Februar 2022. Location: KUNST HAUS WIEN, Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien.  Link: www.kunsthauswien.com

Image Credits and Copyrights: (Bild 1) © Susan Meiselas / Magnum Photos: Carol, JoJo and Lisa hanging out on Mott Street. Little Italy, New York City, USA, 1976. (2) Lena on the Bally Box, Essex Junction, Vermont, USA, 1973, © Susan Meiselas / Magnum Photos. (3) Photographs of 20-year-old Kamaran Abdullah Saber are held by his family at Saiwan Hill cemetery. Kurdistan, northern Iraq, 1991, © Susan Meiselas / Magnum Photos.

Weitere news
PHOTO POPUP FAIR 2022
Read More
DIALOGE IM WANDEL – FOTOGRAFIEN AUS THE WALTHER COLLECTION
Read More
IKONEN VON MORGEN – BABOR AMPOULE CONCENTRATES
Read More
GUTE AUSSICHTEN – JUNGE DEUTSCHE FOTOGRAFIE
Read More
Translate »