#CUTE – ISLANDS OF HAPPINESS?

Anhand von mehr als 50 internationalen künstlerischen Positionen sowie zahlreichen Alltagsgegenständen und Internetveröffentlichungen spürt die Gruppenausstellung #cute. Inseln der Glückseligkeit? im NRW-Forum Düsseldorf den unzähligen Facetten dieses unübersehbaren Gegenwartphänomens nach: Das des Niedlichen, des Vollsüßen, des rosawolkigen Kitsches, des netten Tierischen. Es hat nicht nur die sozialen Medien im Sturm erobert, sondern auch Produktdesign und Werbung und jetzt auch den Bereich der musealen Kunst. Die im Grunde simple Ästhetik ist zu einer breiten populären Strömung geworden, einschließlich der affektiven Umschlagpunkte: Die dunkle Seite des Phänomens, die Ambivalenzen, die Kippmomente des Niedlichen zeigen eine erschreckend bittere bis volleklige Seite. Die Ausstellung zeigt unter anderem Fotografien, Skulpturen, Video- und Rauminstallationen von Aya Kakeda, Brenda Lien, FALK, Jonathan Monaghan, Melissa Sixma Lingo, An-Sofie Kesteleyn oder Maija Tammi. Ein Einhorn bewegt sich anmutig durch sterile, menschenleere Räume, futuristische Hotelhallen, Cafés und Shops – das mythologische Wesen aus Jonathan Monaghans Animationsfilm Disco Beast aus dem Jahr 2016 wirkt erschöpft – bis es von einem Raumschiff aufgenommen wird, wo es zu neuer Kraft findet und triumphierend davonfliegt. Ausstellung: #cute. Inseln der Glückseligkeit? Laufzeit bis 10. Januar 2021. Location: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf. Link: www.nrw-forum.de

Image Credits und Copyrights: (Bild 1) © Jonathan Monaghan. Disco Beast, 2016. Courtesy of bitforms gallery, New York. (Bild 2)  FALK. @betrayal_junkie (Serie), seit 2015 fortlaufend. Courtesy of the artist. (Bild 3) Brenda Lien. Call of Cuteness, 2017. Courtesy of the artist. (Bild 4) An-Sofie Kestelyn. My First Rifle (Serie), 2013. Courtesy of the artist.

Weitere news
PHOTO POPUP FAIR 2022
Read More
DIALOGE IM WANDEL – FOTOGRAFIEN AUS THE WALTHER COLLECTION
Read More
IKONEN VON MORGEN – BABOR AMPOULE CONCENTRATES
Read More
GUTE AUSSICHTEN – JUNGE DEUTSCHE FOTOGRAFIE
Read More
Translate »