THE BOLD JOURNAL
BASEL: Fondation Beyeler (3/3)

 

THE BOLD JOURNAL

STAFFEL 1

Basel

EPISODE 3

Fondation Beyeler

 

Die Fondation Beyeler ist ein offenes und lebendiges Museum, das den Zugang zu Kunst, kultureller Bildung und Erlebnissen sowie zwischenmenschliche Begegnungen fördert. Seit der Eröffnung 1997 haben über 7 Millionen Menschen das Museum besucht. Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst gilt als eines der schönsten weltweit. Insbesondere mit seinen Ausstellungen renommierter Künstler des 19., 20. und 21. Jahrhunderts genießt es internationale Anerkennung.

Die Fondation Beyeler ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, das 365 Tage im Jahr geöffnet ist. Es gilt als eines der schönsten weltweit. Insbesondere mit seinen Ausstellungen renommierter Künstler des 19., 20. und 21. Jahrhunderts hat es sich internationale Anerkennung erworben und als meistbesuchtes Kunstmuseum der Schweiz etabliert. Im Mittelpunkt stehen das persönliche Erlebnis und die sinnliche Erfahrung des Besuchers in der Begegnung mit Kunst und Natur.

Das Kunstmuseum liegt in einem englischen Park mit historischer Villa, altem Baumbestand und Seerosenteichen. Der vom vielfach ausgezeichneten italienischen Architekten Renzo Piano entworfene Museumsbau fügt sich elegant in die Kulturlandschaft und bietet wunderbare Ausblicke auf Park, Kornfelder, weidende Kühe und Schafe sowie die Rebberge an den Aus-läufern des Schwarzwaldes. Die großzügigen Räume präsentieren die Kunst im schönsten natürlichen Licht. Ein begrünter Wintergarten lädt zum Verweilen und Lesen ein. Die Fondation Beyeler vereint Natur, Kunst und Architektur in einzigartiger Harmonie.

Sie vermittelt qualitätsvolle Kunst an ein breites Publikum und will insbesondere auch das Interesse junger Menschen wecken. Dies war den Gründern, Ernst und Hildy Beyeler, ein besonderes Anliegen. 1982 gründeten sie zu diesem Zweck die Beyeler Stiftung und eröffneten 1997 die Fondation Beyeler in ihrem Wohnort Riehen bei Basel. Sie schenkten ihr ihre wertvolle Kunstsammlung und stifteten dafür den vielgerühmten Museumsbau von Renzo Piano. Die Verantwortung für die Beyeler-Stiftung liegt seit dem Tod der Gründer in den Händen des Stiftungsrats, der von Hansjörg Wyss präsidiert wird. Sam Keller ist seit 2008 Direktor der Fondation Beyeler. Kürzlich erwarb die Beyeler Stiftung den angrenzenden Iselin-Weber-Park und plant darauf mit dem Schweizer Architekten Peter Zumthor einen Erweiterungsbau.

Weitere Episoden
THE BOLD JOURNAL
BASEL: Fondation Beyeler (3/3)
Read More
THE BOLD JOURNAL
BASEL: Kunstmuseum Basel (2/3)
Read More
THE BOLD JOURNAL
BASEL: 48 Stunden (1/3)
Read More
Götz George "Schimanskis" Wegbegleiter (6/6): Martin Gies
Read More
Götz George "Schimanskis" Wegbegleiter (5/6): Theo Vogt
Read More
SUCHE
NEWSLETTER ANMELDUNG
AWARDS
© BOLD THE MAGAZINE | neutrales GRAU Verlags GmbH
Translate »